Was ist bunt und unartig?

Vor einigen Jahren waren es zwei Kunstpädagogikstudenten, die ein bißchen mehr und vor allem anders gemalt haben als andere. Einer davon ist Iceman. Die damals entstandenen Bilder sollten gezeigt werden, und so gab es 1994 die Ausstellung: "Wir treiben es bunt!". Die Kreativität explodierte als danach solche Partydekorationen wie "Die sexuellen Psychopaten" im Grand Salm oder "Käpt'n Nemos Rache" für die fast erste und dann doch verlegte Schiffsparty entstanden.

Weil aber das Dekorieren von Partys anderer Leute nicht des Pinsels letzter Strich sein konnte, zog die nächste Ausstellung als Party durchs Land. Bei "Iceman und Raul sind unartig" waren die Eröffnungen zugleich aufwendig dekorierte Partys, wie beispielsweise 1995 im Japanischen Palais zu sehen und zu erleben. Nach mehreren kleineren Dekorationen in Chemnitz und Leipzig war es dann soweit. Am 13.3.98 gab es "SUBSOIL a weekend of subcultural celebration and exhibition". Iceman als Mitorganisator sorgte dafür, daß Kunst und Musik gleichberechtigt waren. In diesen Tagen feiert man die "art-station" (29.August) und Iceman ist mit von der Party. Und wir freuen uns wieder auf die vielen lustigen Figuren, die es hoffentlich auch mal zu kaufen gibt.

(Ralf)

Iceman