Designermode aus der Neustadt

Designermode von Daniel Fink Am 1. November eröffnete der Dresdner Designer Daniel Fink sein Ateliergeschäft "Kreationen" in der Sebnitzer Straße 9. Bekannt wurde er in den letzten Jahren vor allem durch seine gewagt geschnittenen Stücke in Lack und Gummi, die er unter anderem auch beim CATWORK vorstellte (interner Link Gegenpol berichtete).

Mode von der Stange sucht man bei Daniel Fink vergeblich. Bei einem Besuch in seinem Geschäft sollte der Kunde schon ein Mindestmaß an Vorstellung davon mitbringen, was er kaufen möchte. Denn sämtliche Modelle sind Einzelstücke und werden von Daniel nach Absprache mit dem Käufer in Handarbeit angefertigt. Grenzen werden der Kreativität dabei kaum gesetzt: alles was gefällt ist erlaubt - außer Fell und echtem Leder. Designermode von Daniel Fink Aber bei einem Besuch auf der Sebnitzer Straße kann man sich ohnehin davon überzeugen, daß es viele Alternativen zu diesen Tierprodukten gibt.

Begonnen hat der Designer vor einigen Jahren mit schrillen Kleidern, die er unter anderem aus Baumarktfolien schneiderte. Mittlerweile konzentriert er sich auf körperbetonte, individuelle Modelle, die meist in Schwarz gehalten sind. Durch Einblicke an Stellen, wo sie eigentlich niemand vermuten würde, haben die Stücke meist einen starken erotischen Touch. So kann man sich sicher sein, bei der nächsten Party mit der neuen Kreation garantiert aufzufallen.

MaN

Kreationen