Sexuelle Abgründe schwuler Männer im Internet

Buch-Cover: So heißt das neue Buch von Marco Schneider das im Himmelsstürmer Verlag erschienen ist. Marco Schneider hat bereits mit dem Buch "Alles für'n Arsch" beachtlichen Erfolg. Obwohl dieses Werk schon seit langem auf dem Markt ist, hält es sich äußerst beharrlich auf Platz 2 der Homo.de Bestsellerliste. Mit dem neuen Buch erscheint nun die Fortsetzung des Erfolgsrezepts. Der Titel verspricht nicht zu wenig. Nachdem es im Vorgänger um Antworten auf fingierte Kontaktanzeigen ging, ist hier das Internet mit seinen zahlreichen Möglichkeiten der Kontaktaufnahme Thema der Untersuchung. Dabei widmet sich Marco Schneider hauptsächlich den "Randerscheinungen" schwuler Szenekultur: es geht um Sadomasochismus, Fetischismus und auch Dirty-Sex.

Im ersten Teil des Buches werden diese Praktiken näher erläutert. Es folgen authentische Kontaktanzeigen - die diversen Online-Kontaktforen entnommen wurden. Der dritte Teil des Buches ist die Wiedergabe einiger Chats, die mit verschieden Profilen geführt wurden. Für den nicht in den vulgären Niederungen der Sprache Bewanderten folgt noch ein Glossar der meistverwendeten Dirty-Talk-Ausdrücke.

Alles in allem ist dieses Buch ein netter Zeitvertreib - auch für den, der mit dieser Szene nicht viel zu tun hat - aber vor dem Lesen bitte nichts essen!!!

FeB

Marco Schneider
Gay Extreme
Himmelsstürmer Verlag
220 Seiten
ISBN 3-9806249-7-8
24,90 DM

Gay Extreme