Hommage an Gustav Gründgens

Zum hundertsten Geburtstag des Schauspielers Gustav Gründgens zeigt das Schwule Museum Berlin vom 9. November bis 20. Februar eine Ausstellung unter den Titel "Tanz auf dem Vulkan".

Mythisch wie die Wirkung des Schauspielers Gründgens ist bis heute seine vermutete, nie öffentlich eingestandene Homosexualität. Für Schwule war Gründgens immer eine Kultfigur und die Gerüchte über seinen lockeren Lebenswandel gehörten zum guten Ton der damaligen schwulen Subkultur.

Im Mittelpunkt der Ausstellung stehen die Beziehung Gründgens zu den Geschwistern Mann und die Komplikationen, die Klaus Manns "Mephisto. Roman einer Karriere" 1936 bei seinem Erscheinen im Amsterdamer Exil verursachte. Die Hommage im Schwulen Museum Berlin reiht sich in einen Reigen von Ausstellungen zum 100. Geburtstag von Gustav Gründgens in Berlin und Düsseldorf.

Tanz auf dem Vulkan