SIEGESSÄULE und GEGENPOL präsentieren:

Neue Wege

"Verzaubert"- schwullesbisches Filmfestival Ende November in Berlin

Das dritte "Verzaubert"-Festival in Berlin schickt sich an, neue Wege zu gehen. Mit den über 70 Filmen ist es dieses Mal endlich gelungen, vom Schwerpunkt Nordamerika etwas abzurücken und Filme aus 17 Ländern, unter anderem Schweden, Australien, Hongkong, Griechenland, Schweiz, Indien, Aus dem Film Türkei, Neuseeland oder Taiwan zu zeigen. Allein deutsches Filmschaffen vermißt man schmerzlich.

"Verzaubert", daß mit identischem Programm in München, Köln, Stuttgart, Frankfurt und Berlin läuft, stand bisher in dem Ruf, zu kommerziell, vor allem aber zu konkurrierend mit anderen Festivals zu sein. Doch sogenannte "Knebelverträge", nach denen die Filme unbedingt Premieren sein sollten und für andere Festivals und Events sozusagen "gesperrt" wurden, sollen nunmehr der Vergangenheit angehören. Geschäftsführer der Firma "Rosebud Entertainment" Rainer Stefan, die sowohl "Verzaubert" wie auch das erfolgreiche "Fantasy Filmfest" durchführt, sieht die Sache mittlerweile gelassen: "Wir möchten nur noch halbwegs eine Exklusivität beim Eröffnungs- und beim Abschlußfilm haben. Das Kriterium, ob wir einen Film zeigen, ist seine Qualität, nicht, ob er schon mal gelaufen ist." Auch die vielfältigen Vorwürfe, "Verzaubert" würde mit seiner Politik andere Festivals kaputtmachen, haben sich für Stephan durch die neue Politik der Organisatoren erübrigt: "Natürlich wird es eine gewisse Konkurrenz unter den Festivals immer geben, man kann aber auch sehr gut zusammenarbeiten. Schließlich fahre ich ja auch zu vielen anderen Festivals, um mir Filme anzuschauen, und die kommen zu uns. Wir wollen kein böses Blut."

Manuela Kay

"Verzaubert '99"
25.11. -1.12.
Kinos in den Hackeschen Höfen
Rosenthaler Str. 40/41, Mitte
Tel.: 283 46 03
Vorverkauf ab 15. bis 24.11.
täglich 15-23 Uhr, Sa & So. 11-23 Uhr
ab 25.11. nur noch Tageskasse 1/2 Stunde vor der 1. Vorstellung
Karten 14 DM, Kurzfilmprogramme 19 DM
telefonische Reservierung möglich
Karten müssen 1 Stunde vor Beginn abgeholt werden.
Eröffnungsfilm "Head on" und MonGay extra "Nettoyage á sec" im Kino International,
Karl-Marx-Allee 33, Mitte
Tel.: 24 75 60 11
Karten hierfür nur im International erhältlich
VVK 15.-24.11., 16-22 Uhr
Abendkasse 1/2 Stunde vor der 1. Vorstellung
telefonische Reservierung möglich
Karten müssen 1 Stunde vor Beginn abgeholt werden.

Parties:
14.11. ab 18 Uhr: Verzaubertes "Café Fatal"
Tanztee , Kaffee, Kuchen & Festivalkatalog
ab 21 Uhr Varieté Programm
SO36, Oranienstr. 190, Kreuzberg

18.11. ab 21 Uhr: "microtest" goes verzaubert
Kalkscheune, Johannisstr. 2, Mitte

26.11. ab 22 Uhr: "Club Verzaubert" im Oxymoron
Hackesche Höfe, Rosenthaler Str. 40/41, Mitte
für Gays, Lesbians & Friends, DJs Biggy van Blond & Magic Linda
Erotik Performance von Nyna
Eintritt bis 23 Uhr 10 DM, danach 15 DM

Info:
www.queer-view.com/verzaubert

Diseusen-Dinos

Vita, Mira und Künneke im Schillertheater

Jede für sich ist gut, im Dreierpack sind sie unschlagbar. Den Beweis dafür, daß Alter nicht vor Klasse schützt, erbringen sie seit 1996 in Kombination, zusammen sind sie stolze 283 Jahre alt. Brigitte alt Mira, Evelyn Künneke und Helen Vita, die Dinos der Chansons und Couplets, touren seit Jahren mit ihrem selbstironischen Programm "Die alten Schachteln unterwegs" durch die Lande. Im November machen sie Station in Berlin, wo 1996 alles angefangen hat, und zwar in einer langen Nacht in der Bar jeder Vernunft. Dort haben die drei, wie Direktor Holger Klotzbach zu berichten weiß, zusammen mit ihm dieses Programm buchstäblich "ersoffen". Herausgekommen ist bei dieser Schnapsidee ein Highlight der Abendunterhaltung. In kabarettistischer (Hoch-)Form wird geplaudert, gespielt, gesungen, auch mal gezickt, nun gut, weniger getanzt. Heute wird die Choreographie auf Barhockern thronend markiert. Das Programm ist gemischt aus vielen neuen Titeln und den Highlights der ersten Version. Impressario Frank Golischewski erzählt, daß sich die drei Diven während der Tournee oft darüber unterhalten haben, wie sehr sie an Berlin hängen (Vita hat mittlerweile sogar ihren Wohnsitz hier). Folgerichtig wurde Berlinbezogenes in die Show eingebaut, so singt Künneke vom "Künstlerball bei Kroll" aus der Feder ihres Vaters Eduard und Vita über "Emils unanstänje Lust", während Biggi über Heinrich Zille trällert.

Frank Hermann

"Drei alte Schachteln"
vom 16.-21.11., jeweils 20 Uhr
am 21. 11. auch 15 Uhr im Schillertheater
Bismarckstr. 110, Charlottenburg
Record-Release-Party am 16. 11. nach der Show

Übrigens:

SIEGESSÄULE, Berlins schwullesbisches Stadtmagazin, präsentiert zwei Mega-Konzerte im November:

"The Big Rewind 99", Culture Club feat. Boy George, ABC, Heaven 17 in Concert 18.11., arena, Eichenstr.4, Treptow, 20 Uhr, VVK: 50 DM, an allen bekannten Vorverkaufsstellen

Pet Shop Boys-Tour 99/2000, 28.11., arena, 20 Uhr VVK: 50 DM, an allen bekannten Vorverkaufsstellen

Die Berlin-Szene-Highlights im November