Aufklärung für Dresdens Schüler

Schon seit fast zehn Jahren bietet der schwul-lesbische Verein Gerede e.V. Informations- und Aufklärungsveranstaltungen für Schulen und Jugendeinrichtungen in Dresden und Umgebung über das gerade bei Jugendlichen sensible Thema Homosexualität an. Das Interesse an derartigen Veranstaltung ist seitdem stetig gewachsen, denn es gibt offenbar zu wenige sexualpädagogische Angebote dieser Art, obwohl die Familien- und Sexualaufklärung durch § 36 des Sächsischen Schulgesetzes als staatlicher Erziehungsauftrag festgeschrieben ist.

Gerede hat mit seinem Schulprojekt bisher rund 800 Mädchen und Jungen der Klassenstufen 8 bis 13, Studenten und Fachschüler erreichen können; für die meisten sind diese Veranstaltungen die erste und einzige Gelegenheit, homosexuelle Frauen und Männer kennenzulernen und Fragen zum Thema zu stellen. Aber auch Lehrer und Eltern sollen bei diesem Aufklärungsprojekt einbezogen werden.

In den Gesprächsrunden machen die Moderatoren und Moderatorinnen des Projekts die Schülerinnen und Schüler mit lesbisch-schwulen Lebensweisen, Rollenbildern, Liebe und Partnerschaft bekannt. Dabei besteht die Möglichkeit zur offenen Diskussion unter anderem über verschiedene Lebensentwürfe, Verhaltensweisen und den Umgang mit der eigenen Sexualität und der anderer Menschen.

Ziel des Projektes ist, Berührungsängste und Vorurteile abzubauen. Die Jugendlichen sollen dabei lernen, Klischees und Realitäten voneinander zu trennen. Und vielleicht helfen dem einen oder der anderen diese Veranstaltungen, sich selbst zu erkennen und auch zu sich zu stehen.

Derzeit besteht das Moderatorenteam des Aufklärungsprojektes aus etwa zehn ehrenamtlich arbeitenden Schulprojekt-Sitzung Frauen und Männern, die sich regelmäßig jeden dritten Montag im Monat im 20:15 Uhr im Stadtteilhaus treffen, um sich über ihre Erfahrungen und die Resonanz des Projektes auszutauschen. Aber es werden noch weitere Mitglieder zur Verstärkung des Teams gesucht. Für Interessierte, die Lust haben, beim Schulprojektes mitzuwirken, bietet der Gerede e.V. im September und Oktober an folgenden Terminen ein ModeratorInnentraining an: 18.+19. September, 2.+3. und 30.+31. Oktober. Die erste Schulung findet in Dresden statt, da aber auch Leute aus Chemnitz, Leipzig, Halle oder anderen Städten angesprochen werden sollen, können die nächsten auch woanders durchgeführt werden. Die Teilnahme an den Schulungen selbst ist kostenlos. Erwartet wird lediglich eine verbindliche Anmeldung und die Bereitschaft, anschließend regelmäßig am Schulprojekt teilzunehmen. Anmelden kann man sich beim

Gerede e.V. im Stadtteilhaus
Prießnitzstraße 18
01099 Dresden
Tel.: 0351-8022250
Fax: 8022260
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

my

Gerede e.V. in Bewegung

Beim Dresdner Gerede e.V. hat sich in letzter Zeit viel getan. Im März bezog der Verein neue, freundliche Räume im Stadtteilhaus, im Mai wurde ein neuer Vorstand gewählt und es gibt jede Menge neuer Ideen, wie sich das Vereinsleben weiter gestalten kann. So möchten sich aktive Mitarbeiter des Gerede e.V. nun der Öffentlichkeit vorstellen und im Rahmen eines offenen Abends zeigen: "Gerede e.V. – wir sind in Bewegung".

Zu diesem Abend sind alle herzlich eingeladen, die mehr über das Vereinsleben bei Gerede erfahren möchten. Die Besucher können den Mitarbeitern auf den Zahn fühlen, Fragen stellen und erkunden, was MacherInnen und Gäste bewegt. Zu diesem Abend werden auch Vertreterinnen und Vertreter von städtischen Institutionen und Parteien eingeladen.

Stadtteilhaus Neustadt Diese Veranstaltung findet am Mittwoch, den 8. September um 19 Uhr in den Räumen im Stadtteilhaus statt. Dabei wird unter anderem auch zum ersten Mal die neue Homepage des Vereins präsentiert, zudem stehen ein kleiner Imbiß und Getränke bereit. Interessierte können bis zum 1. September ihre Teilnahme, allein oder in Begleitung, anmelden. Zuvor findet an diesem Tag ein einleitendes Pressegespräch statt, wo jeder Interessierte auch erfahren kann, wie sich EhrenamtlerInnen die Vereinsarbeit und das Vereinsleben bei Gerede vorstellen.

falk

Gerede an den Schulen