nun in der Neustadt

Am 19. August '99 eröffnete im Stadtteilhaus Äußere Neustadt der Infoladen der AIDS-Hilfe Dresden mit einer Lesung von Erik Deutsch aus seinem Buch "EPIKRISE". Die Besucher konnten neben den Räumen im Stadtteilhaus auch eine Ausstellung der Berliner Positiven-Malergruppe "Rosa Reiter – aktiv gegen AIDS" betrachten.

Engagierte Mitglieder der AIDS-Hilfe Dresden möchten dem nachlassenden Interesse gegenüber der Vorbeugung von HIV-Infektionen etwas entgegensetzen, deshalb wurde der Ort für den Infoladen bewußt in der Neustadt gewählt. Es ist das Szeneviertel von Dresden, das besonders von jungen Menschen aus Dresden und Umgebung besucht wird.

Zeichnung vom Stadtteilhaus Für alle Interessierten, egal ob HIV positiv oder negativ, getestet oder ungetestet, besteht die Möglichkeit, sich im Infoladen über HIV und AIDS selbst aufklären zu lassen, ohne dem für manchen als Zwang empfundenen Klima einer Beratungsstelle ausgesetzt zu sein.

Der Infoladen soll an drei Tagen der Woche geöffnet sein (Dienstag und Donnerstag von 15 bis 19 Uhr und Freitag von 15 bis 21 Uhr). Neben Broschüren und Postkarten kann man gegen eine Spende Rote Schleifen erhalten oder auch Kondome und Gleitgel kaufen. Für diejenigen, die mehr Informationen zu AIDS und HIV möchten, steht auch die Bibliothek der AIDS-Hilfe zur Verfügung.

Damit dieses Kommunikationsangebot auf Dauer bestehen kann oder sich auch vergrößert, sucht die AIDS-Hilfe Dresden ehrenamtliche MitstreiterInnen, die sich mit eigenen Ideen einbringen wollen.

Infoladen AIDS-Hilfe Dresden
Stadtteilhaus Äußere Neustadt
Prießnitzstraße 18
01099 Dresden

Dienstag und Donnerstag von 15 bis 19 Uhr
und Freitag von 15 bis 21 Uhr.
Tel./Fax: (0351) 44 161 42
Beratungstelefon: 44 161 41
Internet: http://dresden.aidshilfe.de
Email: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

AIDS-Hilfe Dresden