CSD in Thüringen

Auch in Thüringen soll es 1999 einen Christopher Street Day geben. Für den 5. Juni sind in Jena eine Kundgebung, ein Straßenfest, moderiert von Ovo Maltine, und eine große Abendveranstaltung im "Kassablanca" geplant. Im Kassablanca werden die Berliner Band "Delicate" spielen und mehrere DJ's auf zwei Dancefloors auflegen. Am 6. Juni findet eine Gedenkveranstaltung auf dem Gelände des ehemaligen Konzentrationslagers Buchenwald statt, in deren Anschluß der Film interner Link "Bent" gezeigt wird. Dieser Film thematisiert das Leben und Lieben schwuler Männer in der Zeit des NS-Regimes.

Bleibt positiv anzumerken, daß sich die stark zersplitterten schwul-lesbischen Interessenvertretungen seit Anfang diesen Jahres in der Landesarbeitsgemeinschaft Lesben und Schwule in Thüringen (LAG LuST) zusammengefunden haben, und damit wesentlich mehr öffentliches Interesse und Aufmerksamkeit für diesen CSD erreichen werden.

Den Thüringer CSD gibt es auch im Internet: http://queerschnitt.infonet-thueringen.de.

Wanderung im Mai

Für den Wonnemonat Mai hat Jochen wieder einen Ausflug durch die Sächsische Schweiz vorbereitet. Am 22. Mai treffen sich die Wanderfreunde um 9:00 Uhr wie immer unter der großen Anzeigetafel im Dresdner Hauptbahnhof, um gemeinsam mit der S-Bahn (Ticket bitte schon vorher kaufen) bis Königstein zu fahren. Von dort geht es dann auf der zirka 15 km langen Tour über den Quirl (eine Höhle) zum Pfaffenstein, dann weiter über Pfaffendorf und den Kurort Gohrisch nach Königstein zurück.

Ausstellung "Idylle"

Das Frauenzentrum *sowieso* zeigt im Mai eine neue Ausstellung, unter dem Thema heißt "Idylle". Die Dresdner Künstlerin Hilkea Stegemann, die hier unter dem passenden Pseudonym I. Düll Idylle ausstellt, präsentiert in dieser Exposition ihre Arbeiten von 1985 bis heute.

Auf den ersten Blick scheint der Titel der Ausstellung für die Bilder der Künstlerin vollkommen zuzutreffen - die Schilderung friedlicher ländlicher Abgeschiedenheit, Meerlandschaften, Blumen in Melancholie - doch dann aber auch wieder nicht! Erst beim zweiten Blick fällt das Auge, vorbei an den kräftigen Pastelltönen, in eine atemlose Stille...

Die Ausstellung wird bereits am 30. April eröffnet, ist aber dann noch bis zum 30. Juni im Frauenzentrum zu sehen.

Neue Termine bei der Dresdner AIDS-Hilfe

Die AIDS-Hilfe Dresden e.V. bietet seit März 1999 einen speziellen Beratungstermin für von HIV Betroffene an. Zweimal im Monat sind Mitarbeiter in der Uniklinik (Fetscherstraße 74) vor Ort, und zwar an den Tagen, an denen Viruslastbestimmungen durchgeführt werden. Ein(e) BeraterIn ist an diesen Tagen im Verwaltungsgebäude, 3. Stock, Raum 403, zu finden. Die nächsten Termine sind der 11. Mai und der 1. Juni. Das Angebot richtet sich besonders an Menschen, die HIV-positiv sind und die beim Leben mit der Infektion Unterstützung brauchen. Diese kann sich sowohl auf ihre Familie und Partnerschaft beziehen, als auch auf Beruf, Rente oder auf Probleme mit dem Sozialamt. Die AIDS-Hilfe informiert ausführlich über die Rechte von HIV-Infizierten, berät beim Antragstellen und hilft bei Behördengängen.

Ab Mai ändern sich die Beratungszeiten der AIDS-Hilfe Dresden. Hilfe zu den Themen HIV und AIDS gibt es ab sofort montags 9 bis 13 und 17 bis 19 Uhr, dienstags 9 bis 13 Uhr und donnerstags 15 bis 18 Uhr. Wer nicht persönlich vorbeikommen möchte, kann zu den genannten Zeiten auch die 0351 / 19 411 oder 44 16 141 anrufen und sich telefonisch beraten lassen.

Die Öffnungszeiten des Büros bleiben unverändert. Die genauen Daten findet Ihr ausführlich in unserem Adreßteil.

Neues von der BoyBox Dresden

Die Boybox ist ab sofort die erste schwule Mailingliste aus Dresden. Bisher mußte sich jeder User mit spezieller Software in den einen privaten Mailboxrechner einwählen. Jetzt neu werden alle Informationen und Unterhaltungen von jedem angemeldeten Absender allen Nutzern sofort via Internet in deren persönliche Postfächer geschaufelt. Dabei ist die Anzahl der Teilnehmer schon in den ersten Tagen deutlich größer geworden. Ebenso angestiegen ist die Vielfalt der Themen und Gesprächsinhalte. Neuzugänge lassen eben auch beim Computerfreak das Interesse rapide ansteigen. Was sich nicht ändern soll: Das gegenseitige persönliche Kennenlernen ganz ohne Computer bei gemeinsamen Wanderungen, Städtereisen, Grillfeten und vielem mehr.

Mehr Informationen und die Möglichkeit, sich anzumelden, gibt es auf der Website http://come.to/boybox.

PDS lädt zum Gespräch

Am 7. Mai 1999 lädt die PDS-Fraktion im Sächsischen Landtag alle Interessierten zu einer offenen Gesprächsrunde ein. Dabei möchte die Partei erfahren, welche Fragen und Probleme Homosexuelle heute bewegen und wie die zukünftigen Abgeordneten der PDS-Fraktion bei ihrer Arbeit im Sächsischen Landtag mit den Themen Schwule, Lesben, aber auch Bi- und Transsexuelle umgehen sollte. Gibt es Gesetzesinitiativen, welche die PDS in den Landtag einbringen soll? Außerdem besteht an diesem Tag die Möglichkeit, daß das Mitglied der Bundesfraktion der PDS Christina Schenk den Gesetzesentwurf der Partei "Zur Gleichstellung aller Lebensweisen" kurz erläutert.

Die Veranstaltung beginnt am 7. Mai 1999 um 18:00 Uhr im Raum 467 der PDS-Fraktion im Sächsischen Landtag, Holländische Straße 2. Die PDS würde sich freuen, wenn die Plätze nicht ausreichten.

News