Buch: twins Erotik unter Zwillingsbrüdern – ein unmoralischer Zwischenfall – festgehalten in dem Buch "twins" aus dem Bruno Gmünder Verlag.

Der Fotograf Steven Underhill versucht, mit den beiden durchtrainierten Schönheiten andere Fotobücher von Männern zu übertreffen. Während man in anderen Büchern schnell zur Sache oder besser gesagt zu den unbedeckten Fakten kommt, wird der Betrachter der im Duoton abgebildeten und zum Teil kindlich wirkenden Geschwister eher zu langsam an die Akteure herangeführt.

Der Fotograf setzte nicht mit den Sets, an denen fotografiert wurde, Akzente, sondern arbeitete mit den beiden auf sehr sensible Weise. Es entstanden Bilder, die hochkarätigen Werbepostern in nichts nachstehen. Solche Bilder wirken aber nur als Einzelstücke, nicht als Aneinanderreihung ohne Steigerung. Den eins ist gewiß, keiner der blonden Jungen wird sich in diesem Buch dem Auge des Betrachters ganz hingeben. Mit dieser etwas prüden Einschränkung begleiten wir die beiden durch die Wälder Amerikas. Twins Schauen ihnen beim Baden, Angeln, Raufen und Ausruhen zu.

Kurzum, der schwule Betrachter bekommt herb-männliche und trotzdem schwule Phantasien wie in jedem anderen Buch dieser Sorte geboten. Viel Brust, viele Muskeln, aber definitiv keine tuntigen Bewegungen – eine schöne heile, unehrliche Welt - bedenkt man, daß der Fotograf mit seinem Werk als Hauptzielgruppe die Schwulen anvisiert.

MH

"twins"
von Steven Underhill
Bruno Gmünder Verlag
ISBN 3-86187-131-9

Schöne heile Welt