Ein musikalisch-literarisches Talkprogramm

Gesucht und gefunden haben sich Deutschlands bekannteste Transgender Michaela Lindner und der Berliner Entertainer Donato Plögert. Die beiden verbindet eine Freundschaft miteinander, die nun auch auf die berufliche Seite ausgedehnt wird.

"Ich bin, wer ich bin" ist der Titel der Autobiographie der ehemaligen Bürgermeisterin von Quellendorf, die nach ihrem öffentlichen Coming Out als Transgender kurzerhand von den Bürgern des Ortes abserviert wurde. Donato Plögert und Michaela Lindner Nun steht Michaela Lindner auch im Mittelpunkt des gleichnamigen Talkprogramms, in der sie die Gäste an ihrem ungewöhnlichen Lebensweg teilhaben läßt. Es geht dabei nicht um Mitleid, sondern um Werbung für Toleranz, Akzeptanz und vor allem Respekt vor der eigenen Identität und der Identität anderer.

Donato Plögert umrahmt diese Erinnerungen musikalisch unter anderem mit seinem neuen Song "Die Frau in ihm", welches vor allem durch die Freundschaft zu Michaela Lindner inspiriert wurde. Außerdem erklingen Lieder von Dalida und Auszüge aus dem Musical "La Cage aux Folles". Der interessierte Zuschauer hat im Rahmen des Programms, welches im November auch in Sachsen zu Gast sein wird, sicher auch Gelegenheit, persönliche Fragen an Michaele Lindner und Donato Plögert zu stellen. Die Termine sind im Timer im November-Gegenpol nachzulesen oder auch auf der Internetseite www.ichbinwerichbin.de abzufragen.

my

Ich bin, wer ich bin