Das "Blue One" muß umziehen

Und "Heute aus technischen Gründen geschlossen." - das liest der Besucher auf einem kleinen Zettel, nachdem er im Dresdener Schwuppenparadies Äußere Neustadt in der Förstereistraße vor heruntergelassenen Rolläden steht.

Damit den wildesten Gerüchten etwas die Spitze genommen wird, hier einige Hintergrundinformationen, die uns Tina und Lisa per Fax zukommen ließen: Die Kneipe "Blue One" und die Kellerbar "Sektor 3" mußten aus bautechnischen Gründen schließen. So hat es das Gewerbeamt verfügt mit der Begründung "Lärmbelästigung der Anwohner."

Tatsächlich soll der Baukörper nicht den Anforderungen, besonders den lärmschutztechnischen, entsprechen. Schlußfolgerung: Sich bloß nicht auf den Vermieter verlassen. Sonst ist man verlassen oder muß sein Lokal verlassen. Das soll Tina und Lisa nicht noch einmal passieren. Sie haben bereits ein neues Objekt ohne Lärmschutzprobleme angemietet und der Umbau ist in vollem Gange. Die neue Bar wird etwas kleiner, aber dafür feiner sein, versprechen Lisa und Tina. Da haben wir schließlich auch unsere Erwartungen an diese beiden Sternchen unter den Dresdner Szene-Gastronomen.

Der Name "Blue One" wird übrigens bleiben. Und wo sich das neue "Blue One" nun genau befindet und wann die Wiedereröffnung ist, bei diesen Fragen ist den Gerüchten noch etwas Platz gegeben. Sonst wäre die Geschichte einfach zu langweilig. Oder?

Ralf

Gestern noch geöffnet...