"Und täglich grüßt das Murmeltier..."

... der Film mit diesem Titel, dessen Protagonist in einer Zeitschleife gefangen ist, war vor einigen Jahren ein recht großer Erfolg in den Kinos. Und wahrscheinlich hatten viele unserer Leser beim Betrachten unseres Oktobercovers ein ähnliches Déjà-vu-Erlebnis wie die Titelfigur des Streifens. Denn über dem Foto von Rosenstolz kündigte die Headline unsere zweite Septemberausgabe im Jahr 2001 an. Zur Beruhigung: wir waren ebenfalls überrascht, als wir die ersten Exemplare aus der Druckerei erhielten. Aber da war es schon zu spät und wir durften in den sauren Apfel beißen: die Hefte mußten ausgeliefert werden.

Nach dem ersten Schock über den Fehler setzte sich dann aber doch eher Erheiterung durch. Wir freuen uns jedenfalls, daß wir in den vergangenen Wochen eine Menge Feedback von Euch erhalten haben. Neben einiger Kritik an der "doppelten" Ausgabe gab es eine Menge positiver Äußerungen zum neuen Layout. Deshalb an dieser Stelle ein großer Dank an unseren Grafiker Chris, der den Gegenpol seit nunmehr vier Heften betreut und sich schnell bei uns eingearbeitet hat.

Natürlich erhalten wir auch eine Vielzahl an Zuschriften zum Thema Veranstaltungen. Dabei haben sich einige Leser und auch Veranstalter kritisch darüber geäußert, daß Regionen außerhalb von Dresden und Leipzig im Gegenpol zu kurz kämen. Solche Stimmen kommen zum Beispiel aus Chemnitz. Allerdings scheint es hier ein Kommunikationsproblem zu geben, denn Informationen von manchen lokalen Veranstaltern erhalten wir oft zu spät oder überhaupt nicht. Wenn ihr also News oder Termine aus Eurer Region habt, die bislang im Gegenpol nicht erschienen sind, schreibt einfach eine Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. oder einen Brief an uns. Schließlich produzieren wir das Magazin für die SchwuLesbische Szene ganz Sachsens, die sich zusammen mit uns weiterentwickeln soll: gemeinsam und nicht aneinander vorbei!

Wir wünschen Euch einen guten November und viel Spaß mit unserer aktuellen Ausgabe.

Myrko & Marco

Impressum

Heft Nr. 69 - November '01
Herausgeber: GP Media GbR, St. Petersburger Straße 9 Haus B, 01069 Dresden
Redaktionsanschrift: GEGENPOL Redaktion, PF: 100 408, 01074 Dresden
Tel.: (0351) 486 77 77, (0173) 567 09 85
Fax: (0351) 80 33 400
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
Internet: http://www.gegenpol.net/

Bildmaterial: Olaf Blecker, Andrea Stappert, Myrko Zobel, Bruno Gmünder Verlag, Jens Stündel, Archiv, B. Kühmstedt, u.a., die Herkunft von Internetbildern und Screenshots sind mit entsprechenden Links in den Artikeln vermerkt
Layout: [der:zwerg]
Titelfoto: Fotograf: Mirko Kellner
Redaktion: Felix Bethge (FeB), Stefan Fuchs (sfx), Jens Stündel (JSt), Marco (MaN), Myrko Zobel (my), Maik Mende (MM), Martin (ML), Ralf, Tino
Anzeigenleitung: Myrko Zobel
Es gilt die Anzeigenpreiseliste Nr. 8 vom 15.12.2000 und die AGB.
Abo-Verwaltung: Felix Bethge
V.i.S.d.P.: Myrko Zobel
Pseudonyme: Namen und Adressen der Autor(inn)en, welche unter Pseudonymen Artikel veröffentlichen, sind der Redaktion bekannt.
Druck: Lößnitz-Druck GmbH
Druckauflage: 10.113 (IVW 3/2001)
Gegenpol erscheint monatlich und kostenfrei
Bankverbindung: GP Media GbR, Konto 649 714 105, BLZ 100 100 10, Postbank Berlin

Für den Abdruck kostenloser Programminformationen wird keine Gewähr auf Richtigkeit und Vollständigkeit übernommen. Für alle in diesem Heft angebotenen Verlosungen ist der Rechtsweg ausgeschlossen. Für eingesandte Fotos, Artikel etc. kann keine Haftung übernommen werden. Die Urheberrechte für Anzeigenentwürfe, Fotos und die gesamte Gestaltung bleiben beim Herausgeber. Die Veröffentlichung des Namens oder Abbildung einer Person bzw. Organisation im GEGENPOL ist kein Hinweis auf die sexuelle Orientierung. Beiträge, die namentlich gekennzeichnet sind, geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Jeglicher Nachdruck, auch auszugsweise, bedarf der Genehmigung durch den Herausgeber.

Editorial