Ab dem 2. November erweitert sich erneut das Angebot in Sachsens größtem Gay-Badehaus. Das Wellness-Angebot wird jetzt durch Anbau eines Massagestudios erweitert. Ein ausgebildeter Physiotherapeut kümmert sich von Kopf bis Fuß um das Wohlbefinden der Gäste aus nah und fern.

Damit aber nicht genug, wie Gegenpol aus internen Verlautbarungen erfuhr, nehmen die umfangreichen Erweiterungen in der Clubsauna Stargayte zu Deutschlands größtem Gay-Sauna-Center bereits deutliche Formen an. Über den Fortgang der Arbeiten und den Eröffnungstermin wird unser Magazin in einer der nächsten Ausgaben berichten.

Stargayte auf dem Weg zur Nr. 1