Flirtparty der besonderen Art

Trotz der misslichen Lage, daß gleich zwei große Parties am vorletzten Sonntag im September stattfanden, war die erste "Kontaktstern Gaylaktika"-Flirtparty ein voller Erfolg. Wer als Ortsunkundiger mit dem Auto zur "Gaylaktika" fährt, sollte der Ausschilderung 'Stadtbad' folgen. Nicht nur die Atmosphäre, sondern auch die Stimmung der Gäste war einfach phantastisch. Es paßte alles zusammen - ein nettes Team, eine gute Organisation. Dazu kamen noch einige Überraschungen wie zum Beispiel eine Lasershow. Die Location ist sehr einladend, sie bietet eine große Tanzfläche, genügend Bars und Sitzplätze. Von der zweiten Etage aus läßt sich das Publikum wunderbar beobachten, sich ein wenig ausruhen - oder man kann seinen Angebeten in Ruhe betrachten. Um mit diesem dann in Kontakt zu treten, braucht man nur den Brief mit der 'Flirt-Anzeige' bei einer der netten gaylaktischen "Kosmotessen" abzugeben. Beim Postamt werden die Briefe verwaltet, bis sie abgeholt werden. Ob man Post bekommen hat, sieht man auf zwei großen Leinwänden. Das Besondere an dieser Flirtparty ist, daß man sich fotografieren lassen kann und ins Kontaktforum bei www.gaylaktika.de gestellt wird. So kann man an der Wahl zum Prinzen von "Gaylaktika" teilnehmen. Bei der nächsten Party wird dann der neue Prinz offiziell gekürt. Die Leser der Internetseite können so auch schon im Vorfeld festlegen, wer den ehrenvollen Titel am Abend tragen darf. Der Prinz erhält Freigetränke und nimmt Platz in der Starlounge mit zehn Freunden seiner Wahl. Zusammenfassend kann man sagen, dass die Kontaktstern Gaylaktika eine neue lohnenswerte Attraktion im Partyleben Sachsens ist. Ab Oktober findet sie dann auch im Wechsel mit der Easy Schorre statt, so daß dem wöchentlichen sonntäglichen Partyvergnügen nichts mehr im Wege steht.

MM

Kontaktstern Gaylaktika