Buch-Cover: Stoßtrupp Sex In der Loverboys Reihe im Verlag Bruno Gmünder ist mit "Stoßtrupp Sex" nunmehr der 25. Band erschienen, ein kleines Jubiläum also.

Dabei wird mit dem Vorurteil aufgeräumt, bei den amerikanischen Marines gäbe es nur richtige Hetero-Kerle und nach dem anstrengenden Drill am Tag hätte man sowieso keine Lust mehr auf erotische und/oder sexuelle Abenteuer. Nun ja, dieses Buch verrät genau das Gegenteil. Da heißt es, jeder bläst und fickt mit jedem, sogar die eingefleischten Heteros halten - mangels Alternative - gerne mal die jungfräuliche Kiste hin. Und natürlich hat keiner einen Schwanz unter zwanzig Zentimetern und jeder kann mindestens fünfmal am Tag, schließlich versammelt sich bei den Marines bekanntlich die Elite Amerikas. Da ist nicht nur die Grundausbildung hart. So jedenfalls ist die Phantasie des Autors Eric Body, an der er den Leser wortreich und detailverliebt miterleben läßt. Von Realismus keine Spur, aber das dürfte sich keiner erwarten, der den Kauf dieses Buchs aus dem Genre der Einhandliteratur erwägt. Seinen Zweck erfüllt das Werk allemal.

Apropos Detail: bei der Covergestaltung hätte der Verlag ruhig ein wenig mehr Sorgfalt walten lassen können, schließlich dürfte der locker gefönte Schönling auf dem Titel kaum dem Erscheinungsbild eines Marines entsprechen - nicht mit diesen Haaren.

Eric Body
Stoßtrupp Sex
Erotikroman
ca. 180 Seiten
Verlag Bruno Gmünder Berlin
ISBN 3-86187-055-X
22,00 DM

In the army now