Vor und nach soviel Partyspaß gibt es Gelegenheit zur Reflexion: das Societaetstheater setzt sein Programm zur intellektuellen Stimulanz auch im Rahmen des CSD fort und lädt am Donnerstag, den 30. Mai, um 20.30 Uhr zu einem Vortrag von Prof. Dr. Dr. Rüdiger Lautmann ein, Thema: "Homosexualität und der deutsche Normalismus".

Den Abschluß des CSD-Wochenendes bildet dann der Vortrag von Prof. Dr. Stefan Hirschauer über "Sex und Gender. Die Wissenschaften und die Geschlechterunterscheidung" am Sonntag, den 2. Juni, um 15 Uhr im Hygienemuseum. Anschließend kann man mit Christina Schenk (PDS) über das in den Bundestag eingebrachte Transgendergesetz diskutieren.

Und sonst?

Für alle, die dann schon wieder ausgeschlafen haben, veranstaltet das Roses am Sonntagvormittag den traditionellen CSD-Brunch.

Im Vorfeld läuft im Kino im Dach vom 23. bis 29. Mai jeweils um 20 Uhr und vom 30. Mai bis 5. Juni jeweils um 18 Uhr der preisgekrönte Dokumentarfilm "Paragraph 175", der sich mit dem Schicksal von Schwulen auseinandersetzt, die während der Nazizeit als Homosexuelle verurteilt wurden. Die heute weit über 90jährigen Zeitzeugen erzählen in eindringlichen Interviewsequenzen von Verfolgung und Repression, aber auch von Widerstand und Liebe.

Und danach?

Sobald die diesjährige Pride-Saison überstanden ist und sich alle neuen, gesünderen Hobbies wie zum Beispiel Synchronschwimmen zugewandt haben, werden die Macher vom CSD Dresden e.V. unverzüglich wieder den Blick auf das folgende Jahr richten.

Ganz allein? Hoffentlich nicht! Kritik und Feedback sind willkommen, aber vor allem: macht mit und werdet vielleicht auch Mitglied im CSD e.V., bringt Euch ein - damit sich die Teilnehmerzahlen jedes Jahr verdoppeln!

Claudia Lange

Den CSD erleben:

Mit Gegenpol haben Leserinnen und Leser die Chance, die Partys live mitzuerleben, ohne dafür auch nur einen Euro loszuwerden.

Wir verlosen unter allen Einsendern insgesamt 10x2 Karten für die Opening Gala im Parkhotel, 3x2 Karten für die Party in der Bar 202, sowie 5x2 Karten für das CSD Happening 2002 im Flufhafen und 5x2 Karten für den CSD-Ball im gare de la Lune.

Mitmachen lohnt sich und ist ganz einfach:
Schickt eine Postkarte an: Redaktion Gegenpol, Postfach 100 408, 01074 Dresden oder eine eMail an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. . Stichwort: CSD in Dresden. Bitte auch vermerken, für welche Party Ihr eine Karte gewinnen wollt.

Viel Glück!
(Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, Einsendeschluß ist der 20. Mai 2002)

CSD 2002 - Schöner Nachdenken: die Vorträge