Der Zwerg, der Papst und die Heiligkeit

Buch-Cover: Der Zwerg, der Papst und die Heiligkeit Wem der Geschichtsunterricht bisher immer ein wenig zu trocken erschien, der findet mit David Madsens historischem Roman "Der Zwerg, der Papst und die Heiligkeit" einen lebhaften und bildreichen Einblick in die Zeit des Medici Papstes Leo X und der Inquisition. Die "Memoiren" des päpstlichen Kammerdieners Peppe, der sich als mißgebilderter Zwerg aus den Armenvierteln Roms zum angesehenen Berater Leos hochgearbeitet hat, sind vielleicht nicht vollständig historisch verbürgt, dafür aber um so amüsanter zu lesen.

Eine Kostprobe gefällig? Bitte sehr: Während sich der Papst seinen von zu vielen muskelbepackten Jünglingen geschundenen Arsch mit Salben und Jungfrauenpisse behandeln läßt, überlegt er, wie er mit dem Ketzer Luther abrechnen kann. Und vor den Toren des heiligen Stuhls feiern die Römer die nächste Hexenverbrennung wie ein Madonna-Konzert.

Detailreich und eindringlich schildert Madsen die Intrigen, Schlachten, Verbrennungen und vor allem sexuelle Obsessionen und schafft so ein ebenso farbenfrohes wie tief abgründiges Spiegelbild des päpstlichen Hofes, das wohl kein Geschichtslehrer so vermitteln würde. Ein einzigartiger Roman - ein Krimi und Erotikon zugleich - nicht nur für Historiker!

my

David Madsen
Der Zwerg, der Papst und die Heiligkeit
Roman, 382 Seiten
Deutscher Taschenbuch Verlag München
ISBN 3-423-20492-3
10,00 Euro

Deftige Bekenntnisse