Eine Ausstellung mit dem bezeichnenden Titel "Das andere Ich" wird am 11. April 2002 um 19.00 Uhr in den Räumen der AIDS-Hilfe Halle (Böllberger Weg 189) eröffnet. Der Maler und Grafiker Dieter Stockmann hat sich in der Halleschen Künstlergilde längst einen Namen gemacht. Er zeigt erotische Stuhlobjekte, Spiegel und frech-frivole Fotocollagen. Des weiteren sind großformatige, akribisch gezeichnete Arbeiten auf Papier zu allzumenschlichen Hintergründen und Befindlichkeiten zu sehen: grafische Tagträume auf der Suche nach einem ganz persönlichen Glück, nach Sehnsüchten. All dies ist getragen von einer einzigartigen, manchmal skurrilen, immer aber verschlüsselten symbolischen Dichte. Hier offenbart ein Künstler viel von seinem Gefühlsspektrum zwischen größter Freude und tiefster Melancholie, getrieben von seinem Bedürfnis nach innerer Harmonie. Es ist ein künstlerischer Balanceakt zwischen Wunsch und Wirklichkeit. Jeder Betrachter kann sich auf dieses interessante Terrain begeben, um sich und seiner eigenen Wahrheit näher zu kommen und um dem Maler sinnlich und sinnerfüllt auf die Spur zu kommen. Stockmanns Gespür um die Tiefen und Abgründe der menschlichen Seele und sein zeichnerisches Können machen diese Präsentation sehenswert.

Die Ausstellung ist sechs Wochen innerhalb der Öffnungszeiten der AIDS-Hilfe Halle zu sehen.

Ausstellung: