Das war die Leipziger Buchmesse 2002

Gerade ist die traditionelle Frühjahrs-Buchmesse in Leipzig zu Ende gegangen. Vom 21.-24. März drängten sich tausende Besucher und viele Buchhändler vor den Ausstellungsständen der Verlage, um sich über Neuheiten 2002 zu informieren. Auch vor den meist kleineren Ständen der wenigen schwul-lesbischen Verlage zeigten sich viele Bücherfreunde sehr interessiert. Aber nicht nur dort, sondern auch bei anderen Herausgebern fanden sich Bücher mit lesbischen oder schwulen Themen. Sachbücher, Romane, Comics - die Auswahl war wieder einmal recht vielfältig, es fiel schwer, einige wenige Bücher auszuwählen, die wir an dieser Stelle unseren Leserinnen und Lesern empfehlen möchten.

Auch das umfangreiche Rahmenprogramm bot für jeden Geschmack das richtige an. Zahlreiche Autogrammstunden und Lesungen mit bekannten Autoren machten es den Besuchern nicht leicht, sich für eine der angebotenen Veranstaltungen zu entscheiden. So wurde auch die traditionelle Lesbisch-Schwule Büchernacht des Querverlags in der RosaLinde wieder gut angenommen.

my

Weiter-Link Coming Out Total! - Wie Jungs sich orientieren können
Weiter-Link Die Homo-Scheidung - Garantiert kein Ratgeber
Weiter-Link Queer Crime - Lesbisch-schwule Krimigeschichten

Schon gelesen?!