Deutschlands größtes Gay-Badehaus feierte Eröffnung

Am 15. und 16. März feierte die Clubsauna Stargayte in Leipzig ihren fünften Jahrestag mit der Eröffnung der neuesten Erweiterung, und darf sich seither mit Fug und Recht Deutschlands größtes Gay-Badehaus nennen. Die Eröffnungsparty wurde zum 3-Tage-Event mit über 800 schwitzwütigen Saunafans aus ganz Deutschland. Die riesige Saunaanlage wurde zeitweilig so von den Besuchermassen in Beschlag genommen, daß es am Einlaß schon mal zu längeren Wartezeiten kam, der jedoch mit Gratissekt überbrückt werden konnte.

Nach einigen Orientierungsrunden zwischen den Etagen kamen die versammelten Massen auch schon allerortens zur Sache. Ob neues DVD-Pornokino mit dem angrenzendem Dunkelbereich oder Labyrinthdampfbad und selbst im Kerker, überall cruisende Männer und "sehr beschäftigt klingende Geräusche". Selbst routinierte Saunagänger hatten Mühe, den Überblick zu behalten, bei dieser Fülle von Möglichkeiten wahrlich keine leichte Aufgabe. Die Angebotsmeßlatte im schwulen Saunabereich liegt jedenfalls wieder ein gutes Stück höher. Ob Lifestylegay, Leder- und Bärenfraktion, Kerl oder Youngster hier kam und kommt jeder auf seine Kosten und die Kommunikation quer über alle Altersgrenzen haben die Einheimischen und Sauna-Touristen in dieser Umgebung auch wieder gefunden. Cruising im blau-goldenen Ambiente und durch all die reichlichen Lustzentren des Hauses wirkte scheinbar Wunder. Übrigens: Wer mit Partner kommt, dem sei empfohlen, vorher das Machbare zu klären, denn sonst findet man ihn vielleicht später nicht wieder.

Viele Gäste blieben dann auch länger als geplant und manche wollten am liebsten gar nicht mehr nach Hause, aber viele waren sich einig, Wiederkommen ist angesagt. Die Chefs Mario, Holger und Stefan und das junge Team haben das riesige Badehaus anscheinend gut im Griff. Freundlicher und schneller Service, Sauberkeit und stets ein nettes Wort sprechen für sich. Auch technisch funktioniert das Haus bis ins Detail, das mit all den eingebauten Features für ein ungetrübtes Erlebnis sorgte und selbst weitgereiste Saunafans für die Fahrzeit entschädigte. Ein Gay-Sauna-Mekka auf Weltniveau.

TIP: An Wochenenden ist die STARGAYTE nonstop von Freitag 13 Uhr bis Montag 1 Uhr geöffnet. Die 3-Tage-Wochenendkarte kostet 28,- Euro und berechtigt für drei Besuche. Der Einzeleintritt für 18 Stunden beträgt unverändert 14,50 Euro, ermäßigt 12,- Euro, Kabinen nach Größe ab 5,50 Euro.

Sauna-Himmel in Leipzig