Gay on Monday wieder im Downtown

Nachdem das Living XO Ende Januar seine Türen schloß, mußte auch der Gay on Monday wieder einmal umziehen. Anfang Februar hieß es 'back to the roots' ins Downtown. Ein wenig fühlte man sich an die guten alten Zeiten erinnert - der schwach beleuchtete Hinterhof, drinnen das gedämpfte Licht, das eine Inaugenscheinnahme des Gegenübers nur entfernt zuläßt. Eigentlich ist wieder alles wie früher, zu den Zeiten, als der legendäre Downtown-Montag ein fester Bestandteil in fast jedem Terminkalender war.

Ein bißchen hat sich schon getan - die Sitzecke wurde aus der Ecke hervorgeholt und trennt jetzt den Eingangbereich und die Garderobe räumlich ab. Neu ist aber jedoch auch, daß Eintritt verlangt wird, der mit einem Euro noch im humanen Bereich angesiedelt ist. Bleibt zu hoffen, daß der Gay-Monday nun mit der neuen Location ein Zuhause gefunden hat, das länger als nur ein halbes Jahr hält.

FeB

Gelungene Auferstehung