Rückkehr zu den Wurzeln

Die immer gut besuchte Dresdner schwul-lesbische Montags-Party zieht wieder einmal um, denn das Living XO schließt zum Februar. Eine neue Location wurde also gesucht und gefunden.

Ab dem 4. Februar findet "Onkel Ralfs Gay on Monday" im DownTown statt und kehrt damit zu seinem Ursprung zurück. Einige werden sich sicher noch an "Hungrige Herzen" und "Valentions Wunderbar" erinnern, die vor rund sieben Jahren die schwule-lesbische Montagstradition eröffneten. Den Vergleich mit damals braucht aber "Onkel Ralfs Gay on Monday" auch 2002 nicht zu scheuen, geht doch ein bewährtes Party-Team an den Start. Mit der richtigen Musikmischung werden wieder DJ Regino und the Gay Family für Partystimmung sorgen. Übrigens: Bei der Suche nach einer neuen Location war zwischenzeitlich auch das Schwalbennest im Gespräch. Inhaber Nasser Naderi hatte sein Café auf der Alaunstraße (Ecke Louisenstraße) dem Partyveranstalter Ralf Koppetzki angeboten, auch um die aus seiner Sicht falschen Anschuldigungen aus der Welt zu schaffen (siehe interner Link Gegenpol Januar 2002, Seite 5). Schwule und Lesben sind und bleiben als Gäste auch weiterhin willkommen, betont Naderi. Nur diejenigen, die übertrieben Zärtlichkeiten auf dem Fußboden austauschen, werden - wie bisher auch - aufgefordert, sich zu benehmen, unabhängig sexueller Vorlieben.

Onkel Ralfs Gay on Monday