Desirée Nick zu Gast in Schneeberg

Die selbsternannte Diva mit der Berliner Kodderschnauze ist schlagfertig, scharfzüngig und schonungslos - mit sich, ihrem Publikum und ihrer Umgebung, so auch mit ihrem Pianisten Volker Sondershausen. Povokation hat Methode bei Desirée Nick, es ist ihre Waffe beim Umgang mit dem Publikum. Bei allem Schrillen, die Nick vermittelt dennoch Weitsicht bei aller Derbheit und Frivolität und wenn es die Sentenz ist: Wir werden alle nackt geboren, der Rest ist immer Travestie. Comedy greift bei ihrer Show zu kurz, es ist echtes Kabarett, zu erleben am 25. Januar im schönen Erzgebirgsstädtchen Schneeberg im Kulturzentrum "Goldne Sonne". Die "Goldne Sonne" ist ein soziokulturelles Haus im Westerzgebirge. Es ist natürlich keine dezidiert schwule Location, sondern versteht sich als gruppen-, genre- und alterstufenübergreifende Einrichtung. Aber da Kleinkunst, Film und Literatur ganz feste Elemente sind, gibt es natürlich für Schwule interessante Programmpunkte; zum Beispiel eben den genannten Auftritt von Desirée Nick. Außerdem finden hier auch Partyveranstaltungen statt. Am Freitag, den 18. Januar steht DJ Lars bei den Freitags-Parties in der "Sonne" an den Reglern.

GP

Live im Grubensumpf:
Das Schlimmste von Desirée Nick
25. Januar 2002, 20.00 Uhr
Eintritt 14,00 Euro
Kulturzentrum "Goldne Sonne"
Fürstenplatz 5, 08289 Schneeberg

Das Schlimmste