Packender Roman über schwulen Sportler

Buch-Cover: Der Langstreckenläufer Mit "Der Langstreckenläufer" liegt dieser Klassiker der schwulen Literatur nun endlich wieder in einer deutschen Übersetzung vor. Bereits zur Erstausgabe vor knapp 30 Jahren jubelten die Kritiker - und die Leser rissen diesen Roman den Händlern aus den Händen. Dies mit Recht: geschrieben von einer Frau eröffnet sich bei der Lektüre ein so authentischer und packender Einblick in die schwule Gefühlswelt wie selten.

Erzählt wird die Geschichte von Billy, einem jungen und talentierten Läufer, der auf Grund seiner Homosexualität vom Training ausgeschlossen wird. Mit einigen anderen betroffenen Läufern sucht er Hilfe bei Harlan, einem Trainer an einer Provinz-Universität, der selbst schwul ist. Gemeinsam kämpfen sie für eine faire Behandlung und die Teilnahme an den Olympischen Spielen.

Dies jedoch möchten bornierte Sportfunktionäre verhindern. Neben sportlichem Ehrgeiz entwickelt sich zwischen den Hauptfiguren eine tiefe und ehrliche Liebe, die auf harte Proben gestellt wird.

Eine monumentale Liebesgeschichte wie diese endet in jedem Hollywood-Schinken mit einem glamourösen Happy End - die Realität weicht davon meist ab. So auch hier, jedoch anders als es der Leser bis fünf Seiten vor Schluß erwartet. Ein traumhaft schönes Buch zum Träumen und Schluchzen! LESEN!

ML

Patricia Nell Warren
Der Langstreckenläufer
Roman, 420 Seiten
Bruno Gmünder Verlag Berlin
ISBN 3-86187-232-3
13,95 Euro