Horse - Hindsight... it's a wonderful thing

CD-Cover: Horse - Hindsight Mit 14 legte sie ihren Taufnamen ab. Von diesem Zeitpunkt an nannte sie sich selbst Horse und entwickelte sich zu einer außergewöhnlichen Sängerin. Mittlerweile vielleicht noch ein Geheimtip, aber längst keine Unbekannte mehr, denn ihre Auftritte zu den diesjährigen CSD-Veranstaltungen sorgten bei den BesucherInnen in Köln und Berlin für reichlich Aufsehen und Beifall.

Nun legt Horse mit "Hindsight... it's a wonderful thing" ihr neues Album vor, daß sich in keine der zur Zeit gängigen Musikschubladen zwängen läßt. Die Arrangements der Songs sind vielfältig, aber das Besondere ist die Stimme der Sängerin: kraftvoll und zerbrechlich zugleich legt Horse mit den 13 Titeln den HörerInnen ihre Lebensmaxime ans Herz: "Wenn Du die Stärke hast, das zu sein, was Du wirklich bist - was immer das auch sein mag - werden andere Leute auch nicht von Dir verlangen, das zu sein, was Du nicht bist. Die Angst vor etwas kann oft schlimmer sein, als die Sache selbst."

GP