Mindestens 3 Millionen Menschen (hetero wie homo) leben in Deutschland in einer Partnerschaft, ohne eine Ehe oder eingetragene Partnerschaft geschlossen zu haben oder schließen zu wollen. Diese Beziehungen sind aber mehr als bloße Haushalts- und Wirtschaftsgemeinschaften.

Die Partner wollen häufig, auch ohne die "Eheversprechen", gegenseitig in den Not- und Wechselfällen des Lebens füreinander einstehen, es entsteht ein Geflecht persönlicher und auch vermögensrechtlicher Beziehungen. Ist ein Partnerschaftsvertrag hier die Lösung? Welche Vollmachten sollte man gegenseitig erteilen? Welche erbrechtliche Vorsorge ist zu treffen? Diese und weitere Fragen wird der Dresdner Notar Dr. Heribert Heckschen bei seinem Vortrag im Rahmen der Urania-Reihe "Rechtsfragen aktuell" beantworten.

Die Veranstaltung findet
am 7. November 2002, 19 Uhr
im Urania-Vortragszentrum
(Strehlener Straße 14 / 7. Etage) statt.
Eintritt 4 Euro, ermäßigt 3,50 Euro

Vortrag - Uneheliche Lebensgemeinschaften