3 Jahre Schwuler Literatursalon

Wer Lust hat auf Bücher mit schwuler Thematik, der ist seit drei Jahren in Dresden beim "Schwulen Literatursalon" an der richtigen Adresse. Einmal monatlich – meist am 3. Donnerstag des Monats - trifft man sich um 19:30 Uhr im Stadtteilhaus Neustadt (Prießnitzstraße 18) in den Räumen des Gerede e.V. Einer der Teilnehmer stellt den anderen einen Roman vor und liest Auszüge daraus. Anschließend wird über das Buch gesprochen.

Das Treffen ist im übrigen offen für alle Literaturfreunde. In diesem Monat wird es erotisch: am 21. November gibt es nämlich "Hiebe und Triebe", Sexgeschichten aus der Anthologie anregender Stories deutschsprachiger Autoren, die im Querverlag erschienen ist.

Informationen über das weitere Programm: Volker Müller-Veith (Tel.: 0351-3115002, Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. )

GP

Erotisch lesen!