Rote Schleife am neuen theater Wie macht man am besten auf ein Thema aufmerksam, das gern verschwiegen, nur hinter vorgehaltener Hand oder mit einem Anflug von Schuldzuweisung erörtert wird?

Wie orientiert man für einen Moment die Gedanken auf Einrichtungen, die arbeitsunfähig gespart werden?

Wie setzt man sich durch im Gefüge von Bildern, Tönen, Informationen und Überforderung der Sinne?

Ganz einfach - man näht die größte Rote Schleife der Welt, lädt Medien aller Art ein und wickelt dieses symbolische, Farbe bekennende Band um das neue theater in Halle. Gesagt, getan: Die AIDS-Hilfe Halle e.V. näht seit längerer Zeit.

Bis jetzt wurden rund 40 Meter zusammengebracht, aber es fehlen noch viele weitere Meter. Das neue theater näht und wickelt mit, es ist Kooperationspartner und Mitorganisator der Guinnesbuch-Aktion zum Welt-AIDS-Tag in Halle. Beteiligen kann sich jeder, der roten Stoff in die AIDS-Hilfe e.V. (Böllberger Weg 189) bringt und ihn auch selbst annäht.

Am 1. Dezember findet dann um 11 Uhr hinter dem "nt" auf dem Uniplatz die Veranstaltung zum Welt-AIDS-Tag statt, bei der die größte Rote Schleife der Welt präsentiert wird. Alle sind herzlich eingeladen, diese Veranstaltung durch ihre Anwesenheit und durch ihre Spende für die AIDS-Hilfe zu unterstützen.

Die rote Schleife

Der Red Ribbon hat sich weltweit als Symbol durchgesetzt: ein Zeichen für die Solidarität mit Menschen, die von AIDS als Infizierte, Erkrankte, Angehörige, Freunde besonders betroffen sind.

Die größte Rote Schleife der Welt