Die andere Party Mitteldeutschlands

Gay-Night Kosmos-Haus Partyspaß pur - dafür steht die Leipziger Gaynight seit September 2000. Und am 28. September wird der zweite Geburtstag richtig groß, bunt und laut gefeiert. Zahllose Gäste haben schon sechs unvergeßliche Gaynight-Abende in der Leipziger Gottschedstraße erlebt, und auch zur siebten Party verwandelt sich das Kosmos-Haus wieder in eine Location der Extraklasse.

Die Birthday-Boys verwöhnen mit Überraschungen auf vier Areas: Chillen, Quatschen und Cocktails schlürfen im Blauen Salon. Tanzen und Flirten auf drei Floors: Black & R'n'B Musik im Keller und etwas Neues über den Dächern von Leipzig: Ganz oben im Kosmos-Haus wird das Studio zum neuen Domizil für alle Disco- und Dance-Freaks.

Gay-Night Liebesboten Natürlich gehören zu einer Geburtstagsparty auch besondere Gäste: Das Kölner "Lulu" hat sich angesagt und gratuliert der Gaynight mit einer Mega-Show: Die Kult-Location der Schwulenmetropole Köln schickt ihre Resident-DJs Marc Hell und Ronny vom Rhein an die Pleiße. Daß die nicht mit leeren Händen ankommen, versteht sich: Sie bringen nicht nur ihre Plattenkoffer mit, sondern jede Menge Gogos und Performance-Künstler, die Lulu-Atmosphäre ins Kosmospolitan zaubern.

An die 1.500 Partynasen tummeln sich regelmäßig bei der Gaynight vor Ort, zur vergangenen kamen noch einmal über 4.000 dazu - und zwar weltweit am Radio. Auch diesmal überträgt das Düsseldorfer GaywebR@dio für die Daheimgebliebenen das Event wieder live ins WorldWideWeb. Was den Hörern im Gegensatz zu den Zuschauern natürlich entgeht, ist der Couchboy. Wen es ins Rampenlicht zieht, der darf sich mitten auf einem Floor vor aller Augen in ästhetisch-erotischer Pose räkeln und von einer Künstlerin malen lassen. Dutzende wollen jedes Mal den exklusiven Platz auf Leipzigs heißestem Sofa - aber nur einer kann ihn bekommen. Bewerben könnt ihr euch schon jetzt über die Web-Site, Spätentschlossene können aber auch während der Gaynight noch zum Zug kommen.

Gay-Night Dance-Floor Wer keine Lust hat, sich nach der langen Partynacht noch eine lange Heimfahrt anzutun, der kann wieder ein Party-Package buchen: Zimmer im Kosmoshotel, Eintrittskarte und Überraschungsdrink inklusive. Da es allerdings ziemlich beliebt ist, sich direkt vor Ort ins Bett fallen zu lassen, solltet man sich beeilen, wenn man an dem Angebot Interesse hat. Wer hingegen überhaupt nicht in die Kiste hüpfen will, für den geht die Gaynight ab Sonnenaufgang weiter. Die Aftershow-Party steigt wie immer im Velvet. Fette Beats anstatt Nickerchen in Leipzigs House-Club Nr. 1 ab 6 Uhr morgens.

Alle News findet ihr auf der Website der Gaynight, die ab September ein neues Outfit bekommt. Mehr Infos, ein Forum für eure Statements, Fragen und Gesuche sowie einen genauen Plan, was im riesigen Kosmoshaus wo abgeht. Günstigere Tickets könnt ihr übrigens auch unter www.leipziger-gay-night.de reservieren.

GP

7. Leipziger Gaynight
Die andere Party Mitteldeutschlands
Samstag, 28. September 2002
Beginn/Einlaß: 22:00 Uhr
Location: Kosmos-Haus, Gottschedstraße. 1, Leipzig
weitere Infos: www.leipziger-gay-night.de

2 Jahre Leipziger Gaynight