Das schwul-lesbische Kino im Ufa-Palast

Die Sommerpause ist beendet, am 29. September startet die Dresdner schwul-lesbische Filmreihe "Sungay" in den Kinoherbst, präsentiert von Onkel Ralf und Gegenpol. Immer am letzten Sonntag eines Monats zeigt der Ufa-Palast in Dresden einen Film, der aber nicht nur Lesben und Schwule sehenswert ist.

Die Kinoreihe "Sungay" wurde vom Dresdner Publikum übrigens sehr gut angenommen, trotz des doppelten "Felix" im Juni. Nach der Verwechslungspanne vor der Sommerpause wird am 29. September diesmal auf jeden Fall der richtige "Felix" zu sehen sein. Das schwule Roadmovie aus Frankreich von Oliver Ducastel und Jacques Martineau wurde zum Publikumsliebling der Berlinale 2000, vielleicht gerade weil es völlig unverkrampft und humorvoll mit dem Thema Homosexualität und AIDS umgeht. Die Hauptfigur "Felix" ist schwul, schwarz, arbeitslos und HIV-positiv. Das sind für viele zwar gleich vier "Behinderungen" auf einmal, aber Felix hat die Lebensfreude dennoch nicht verloren. Bei der Suche nach seinem Vater gerät die Reise nach Marseille zum Abenteuer zwischen neuen Freundschaften und sexuellen Eskapaden.

GP

Die "Sungay"-Termine:

29. September Felix
27. Oktober Tropfen auf heiße Steine
24. November Boys don't cry
29. Dezember All over me