Deutschlands schönster Schwuler

Mr. Gay Germany Der 19-jährige Martin B. aus Koblenz ist der Gewinner des deutschen Vorentscheides zur "Mr.-Gay-World"-Wahl.

Im Finale am 21. Juni im Berliner Nachtclub Adagio setzte er sich gegenüber den elf Mitbewerbern aus ganz Deutschland (Berlin, Dresden, München, Nürnberg und Stuttgart) durch. Martin B. hatte zuvor den Vorentscheid in Köln gewonnen. Der Auszubildende zum Automobilfachmann, der als Hobbys Shoppen und Fitneß angibt, ist damit der deutsche Vertreter bei der "Mr. Gay World"-Wahl am 26. Oktober in Stockholm. Souverän führten die Moderatorinnen, die Drag-Queens Gloria Viagra (Berlin) und Heidi Stern (Köln) die zwölf Kandidaten und über 1000 gespannten Zuschauer durch die schwungvoll choreographierte Show. Eine kleine Panne gab es beim Auszählen der Stimmen, als eines der Jurymitglieder (in der Jury saßen unter anderem Star-Visagist René Koch und der amtierende Mr. Germany Mark Barkowsky) sich beim Zusammenfassen der Punkte verrechnete, was zunächst zu einem falschen Ergebnis führte.

Als schließlich der glückliche Sieger gekürt wurde, der sich neben vielen Sachpreisen unter anderem über eine Traumreise nach Spanien und eine Aufnahme in die Model-Agentur Famous freuen darf, jubelte die Menge frenetisch und feierte unter den heißen Rhythmen der DJs Divinity (Berlin) und Lutz Markwirth (Frankfurt) ausgelassen bis in die frühen Morgenstunden.

Für ein weiteres Highlight sorgten Divinity und Paula P. Kay mit ihrer offiziellen CSD-2002-Hymne, die von Paula live gesungen wurde.

Mario Zuber

Mr. Gay World