Seit Oktober 2001 bietet der Gerede e.V. allen Tanzbegeisterten mit regelmäßigen Kursen in Standard und Latein die Möglichkeit, vom Grundschritt bis zu aufwendigen Figuren Tanzen zu lernen.

Die stets gut besuchten Kurse, die sich immer größerer Beliebtheit erfreuen, haben das Tanzlehrer-Duo Peggy und Erol dazu veranlaßt, am letzten Wochenende im Juli wieder zwei Workshops zu organisieren. Neben einem A2-Kurs bieten die beiden diesmal einen Anfängerkurs (A1) nur für Männer an, die keine oder wenige Vorkenntnisse besitzen und immer schon mal selbst über das Parkett schweben wollten. Der A2-Kurs richtet sich dagegen an alle Leute mit Kenntnissen der Grundschritte beziehungsweise an die Absolventen der bisherigen A1-Kurse.

Außerdem findet am Sonntag, den 21.Juli, der fünfte schwul-lesbische Tanztee in der Angelikastraße 1 statt (16.00-20.00 Uhr). Hier wird getanzt, geschwatzt, getrunken und Kuchen gegessen. Für alle Neueinsteiger wird es wieder einen Tanz des Tages mit einer kurzen Schritteinführung zum Schnuppern geben (ca. 16.30 Uhr). Erol hat Gegenpol verraten, daß es diesmal ein Jive sein wird.

DIE KURSE DIE TERMINE
A1-Kurs: Grundschritte und einfache Figuren in den Tänzen ChaChaCha, Rumba, Jive und Langsamer Walzer, Wiener Walzer, Tango und Foxtrott Fr. 26.07. 18:00 - 22:00 Uhr und Sa. 27.07. von 15:30 - 20:30 Uhr
A2-Kurs: Neue Figuren in den Tänzen aus dem A1-Kurs; neue Tänze: Samba und Quickstep Sa. 27.07. und So. 28.07. jeweils von 10.00 - 15.00 Uhr
F1-Kurs: Erweiterung des Figurenrepertoires und Verbesserung der Technik in allen o.g. Tänzen Die F1- und F2-Kurse sind für den Herbst geplant.
F2-Kurs: Weiterer Ausbau der Technik und Erlernen von aufwendigen Figuren
Die Anmeldung erfolgt über Gerede e.V. (0351 - 802 22 51) und kann paarweise oder auch einzeln erfolgen.
Tanzen mit GEREDE