Auf dem Parteitag der PDS am 26. Oktober in Chemnitz wurde das neue Parteiprogramm verabschiedet, welches auch grundsätzliche queerpolitische Beschlüsse enthält. Die PDS wendet sich gegen eine Diskriminierung von Menschen aufgrund ihrer Lebensweise und setzt sich damit für ihre Gleichstellung ein. Damit hat die langjährige Forderung der BAG queer, in vielen Papieren der PDS bereits Beschlußlage, auch im Programm ihre Entsprechung. Konkret heißt es dort: "Wir wenden uns gegen jede Form der Diskriminierung von Lesben und Schwulen.

Wir treten dafür ein, dass keine Lebensweise gegenüber einer anderen privilegiert werden darf." An diesem Anspruch wird und will sich die BAG queer der PDS messen lassen und bietet allen Interessierten Zusammenarbeit an.

Queeres Parteiprogramm der PDS