"Coming Out" auf der Bühne

Als 1. Premiere der neuen Spiezeit und gleichzeitig als Auftakt der Eröffnungswoche der neuen Heimstätte des Theaters der Jungen Welt ging am 10.10.2003 Jutta Schuberts Stück "Coming Out!" auf die Bühne.

Im spartanisch mit einer Tafel, einem Lehrertisch und zwei Schulbänken eingerichteten Vorführraum wartet das Publikum auf den Lehrer Konrad, der dann auch pünktlich mit dem Stundenläuten anfangen will, dann das Mathebuch aus der Hand legt und auf das neue Graffiti an der Schulwand zu sprechen kommt, dessen Anfang er auch gleich auf die Tafel bannt: "Der Konrad ist...". Der Bann ist gebrochen und Konrad erzählt, ganz auf die Kumpelhafte, von seiner Kindheit, davon wie er sich offensichtlich in seinen Kollegen verliebt hat, ohne daß dieser oder andere es merken sollten, von Gefühlen und Erwartungen, von wenigen Glücksmomenten, mehr Enttäuschungen und nicht zuletzt vom Rausschmiß durch den vermeintlichen Geliebten.

Positiv ist nicht nur anzumerken, daß das Theater mit einem solchen Stück sicher auch Signale setzt, sondern vielmehr auch, daß es anders als vom Titel zu erwarten, kein verzweifeltes Flehen um Anerkennung des Andersseins, kein pathetisches Credo pro Homosexualität ist. Andererseits sind aber einige Sachen durchaus kritisch zu hinterfragen: besonders daß einige unnötige Klischees transportiert werden (daß Konrad gern Agnes geheißen hätte und daß er sich gern die Kittelschürze überziehen würde, um alles für seinen Geliebten zu tun).

Zudem verliert das Ein-Mann-Stück durch seinen monologischen Charakter an Glaubwürdigkeit; selbst eine verständnisvolle Klasse würde kaum 40 Minuten den Reflexionen ihres Lehrers lauschen ohne Zwischenfragen zu stellen. Nur sind diese Dinge dem Stück anzukreiden, nicht dem sehr authentisch wirkenden Schauspieler Reinhart Reimann. Noch weitaus mehr zum Nachdenken anregend als das Stück ist das Programmbegleitblatt, welches - zielgruppengerecht gestaltet - wirklich zu empfehlen ist.

Dirk

Coming Out
Nächste Vorstellung:
Freitag, 14. November, 19 Uhr
Theater der Jungen Welt
Etage 1, Leipzig - Lindenauer Markt
Eintritt 5,50 €
ermäßigt 3,00 €

Premiere