Die Birthday Party III.

Leipziger Gaynight Am Anfang stand eine Idee und was daraus geworden ist, wissen mittlerweile nicht nur die Leipziger. Die Gaynight ist längst ein Party-Hightlight für Schwule und Lesben aus ganz Deutschland und sie wird im Herbst drei Jahre alt!

Also heißt es am 27. September "Happy Birthday Gaynight", was mit einer garantiert sensationellen Birthday-Party gefeiert wird.

Gays aus dem ganzen Land werden wieder nach Leipzig kommen, um ausgelassen im Kosmos Haus zu feiern. Auf dem Main-Floor sorgt ein Star-Duo dafür, daß der Adrenalin-Spiegel der Partypeople in schwindelerregende Höhen schießt: Divinity und Maringo aus dem Berliner Sage Club werden die Masse mit intensiver und treibender House-Musik durch die Nacht pushen. Auch auf und neben den Floors gibt es einige Bonbons, die Farbe ins Spiel und Action ins Kosmoshaus bringen. Wer eher auf Black-Music und Rhythm 'n' Blues abfährt, sollte unbedingt das "Chocolino" checken. Ein neuer Club, der zum 1. Mal dabei ist. Euch erwartet ein phantastisches Ambiente, um zu tiefschwarzen Rhythmen von DJ Benz 82 richtig abzugehen.

Der Blaue Salon wird in der Nacht der Nächte zum "Salon de Piano". Als besondere Geburtstagsüberraschung sorgen Musiker an Klavier und Mikrophon mit Jazz und Bar-Sounds für die richtige Stimmung zum Kennenlernen, zum Plaudern.

Leipziger Gaynight Außerdem ist hier die Show des Mode-Labels "xtravaganza" zu erleben: dekadentes, erotisches Treiben von attraktiven Models, die bei einem Foto-Shooting ausgefallene Abendmode zeigen. Wer "zufällig" entdeckt werden möchte, der sollte nicht verpassen, sich bei der Gelegenheit einfach mal ins Rampenlicht zu stellen. Mehr Aufmerksamkeit ist kaum möglich – nur für den Couchboy. Der räkelt sich wie bei jeder Gaynight vor den Augen eines Malers – und vor den Augen aller Gäste. Der Platz auf dem Sofa ist begehrt, jeder kann sich bewerben und alle können abstimmen. Die Entscheidung, wer der Geburtstags-Couchboy wird, fällt beim Voting auf sachsengay.de.

In der "Star-Lounge" versorgt Euch das Disco-Team DJ A.L.E.X. und Marcel L.E. mit Disco- & Dance-Music aus den Charts und natürlich mit den Klassikern, die auf keiner Party fehlen dürfen. Und für den kleinen Mitternachtshunger zwischendurch öffnet die Milchbar wieder ihre Türen. Das ist umso wichtiger, als die Leipziger Gaynight diesmal schon um 21 Uhr beginnt. Dann können sich die Frühstarter langsam im Blauen Salon auf die Partynacht der Extraklasse einstimmen.

Leipziger Gaynight Und für die Schlaflosen gibt es wie gewohnt die After Show Party. Die steigt ab 6 Uhr in der Distillery. Und wer in den frühen Morgenstunden keine Lust hat, sich eine lange Heimfahrt anzutun, der kann wieder ein Party-Package buchen: Ein Zimmer im Kosmoshotel inklusive Eintrittskarte. Da es allerdings ziemlich beliebt ist, sich direkt vor Ort ins Bett fallen zu lassen, solltet man sich beeilen, bevor die Zimmer ausgebucht sind. Ähnlich ist es mit den "sicher und sorglos-Tickets" – die preiswerten Karten im Vorverkauf gibt es nur solange der Vorrat reicht im Internet unter www.leipziger-gay-night.de, wo Ihr natürlich auch noch eine Menge Infos zur Party, zur Location und den Künstlern findet.

Samstag, 27. September 2003
Beginn/Einlaß: 21 Uhr
Location: Kosmos-Haus
Gottschedstr. 1, Leipzig
www.leipziger-gay-night.de

Leipziger Gaynight