Ausstellung

Tisch-Kicker Noch bis zum 18. September ist die Ausstellung "Tatort Stadion - Rassismus und Diskriminierung im Fußball" in den Jugendwerkstätten Bauhof (Frankesche Stiftungen, Franckeplatz 1 Haus 33) in Halle/S. zu sehen. Darin setzt sich Die Ausstellung setzt sich mit rechtsextremistischen Tendenzen, Rassismus, Homophobie und Diskriminierung im deutschen Fußball und Fußballstadien auseinander.

Tatort Stadion ist - ohne Anspruch auf Vollständigkeit - ein Versuch, Rassismus und Diskriminierung im deutschen Fußball in ihren Tendenzen, Kontinuitäten und ihrer Militanz nachzuzeichnen. Tatort Stadion greift aber auch Gegenbewegungen in den Fanszenen, Vereinen und Verbänden auf. Faninitiativen und Fanzeitungen zeigen kreative Alternativen, wie antirassistisches und antidiskriminierendes Engagement in Stadien aussieht und der menschenverbindende Charakter des Fußballs genutzt wird. Ziel von Tatort Stadion ist es, Fußballfans, Interessierte, Schüler, Verbände, Vereine und die Öffentlichkeit für das Problem von Rassismus und Diskriminierung in den Fußballstadien zu sensibilisieren.

Die Ausstellung ist wochentags von 14 – 18 Uhr geöffnet, samstags von 12 – 16 Uhr. Für Schulklassen besteht die Möglichkeit, auch außerhalb dieser Öffnungszeiten an Führungen teilzunehmen. Bei Interesse an einer Führung bitten wir um eine telefonische Anmeldung im Büro des Vereins Miteinander unter der Telefonnummer: (0345) 682 48 00. Anmeldungen sind montags und donnerstags in der Zeit von 10 - 14 Uhr möglich.

Tatort Stadion