Im Oktober 2003 startet beim Dresdner Gerede e.V. eine neue Coming out-Gruppe für Schwule. An insgesamt zehn Abenden im Oktober und November sollen die Treffen in einem geschützten Raum im Stadtteilhaus Dresden-Neustadt (Prießnitzstraße 18) stattfinden, was ungestörte Gespräche über schwule Gefühle und Sexualität ermöglichen sollte.

Für die Teilnehmer soll bei offener Atmosphäre ein vermeintlich schwuler Fahrplan zum sogenannten schwulen Leben zusammengestellt werden, so die Ankündigung von Gerede. Bei den Treffen wird es unter anderem darum gehen, mit Gleichgesinnten ins Gespräch zu kommen und über Freundschaft, Liebe, Sexualität, die Gestaltung von Beziehung oder Partnerschaft, über den schwulen Alltag, Lebensweisen und das soziale Umfeld Meinungen und Gedanken auszutauschen.

Um auf die Wünsche und Vorstellungen der Teilnehmer eingehen zu können, besteht nach kurzfristiger telefonischer Abstimmung die Möglichkeit zu einem ersten orientierenden persönlichen Gespräch mit den Gruppenleitern. Im Ergebnis dieser Gespräche wird dann auch der endgültige Termin bestimmt, an dem sich die Gruppe wöchentlich abends treffen wird.

Kontaktaufnahme über den GEREDE e.V. unter: 0351-8022251 oder per Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Coming out - mit Gerede