Bereits im Oktober des vergangenen Jahres trafen sich engagierte Menschen unter dem Dach des Gerede e.V., um ein ökumenisches Abendgebet für schwule, lesbische, transgender und alle anderen ChristInnen anläßlich des 10. Dresdner CSD zu organisieren.

Abendgebet An dem Projekt beteiligten sich Mitglieder des Gerede e.V., des Ökumenischen Informationszentrums, der Gruppe Homosexuelle und Kirche, des Dresdner Frauenstammtisches und andere Personen. Stück für Stück nahm das Vorhaben Gestalt an.

Am 25. Mai 2003 war es dann soweit: etwa sechzig Christen und Interessenten teilten die stimmungsvolle Atmosphäre des Gebetabends. Die Besucher erlebten u.a. eine Begrüßungsrede, Lesungen aus der Bibel (dem Buch des Jahres 2003), gemeinsame Gebete und Segen.

Anschließend formierte sich eine lockere Gesprächsrunde. Themen hierbei waren die Auswertung der Veranstaltung sowie die Diskussion und Anregung aufbauender Projekte. Daraus entstand die Idee, einen "Christlichen Stammtisch" ins Leben zu rufen.

Interessenten hierzu können sich beim Gerede - Dresdner Lesben, Schwule, Transen und alle anderen e.V., unter Tel. 0351/8022251 melden. Bisher gibt es schon 10 Interessenten.

Bilder: (c) Peter Bleth

Weiter-Link Farbe bekennen ... - Interview mit dem CSD-Verein

Abendgebet - ein voller Erfolg