Eine bitterböser Roman

Buch-Cover: Christopher Rice - Grausame Spiele Es ist sicher nicht einfach, das Kind einer berühmten Person zu sein, insbesondere wenn man sich im gleichen Genre versucht. Christopher Rice ist der Sohn von Anne Rice, bekannt durch ihren Roman "Interview mit einem Vampir". Nun ist bei Ullstein im Dezember der Debütroman von Christopher Rice erschienen, der bei der Erstausgabe in den USA sofort den Sprung in die Bestsellerlisten geschafft hat.

Aber im Gegensatz zu den Büchern der Mutter geht es bei Christopher nicht um Vampire oder andere dunkle Nachtgestalten, sondern um reale Menschen und deren dunkle Geheimnisse, um Liebe und Haß. Stephen, Greg, Brandon und Meredith waren als Kinder ein unzertrennliches Quartett, aufgewachsen in einem Vorort von New Orleans. Doch auf der High School müssen sie erkennen, wie dünn die freundschaftlichen Bande sind. Während Greg und Brandon zu den Stars des Footballteams aufsteigen, wird Stephen als Schwuler zum Außenseiter, der gerade von seinen früheren Freunden gequält wird. Doch dann zerstören ein tragischer Unfall und ein Selbstmord das Leben zweier Familien.

Christopher Rice gelang ein erstaunlicher Debütroman mit einer direkten, ja fast brutalen Sprache. Das Buch fesselt und leuchtet präzise die Abgründe der menschlichen Seele aus.

my

Christopher Rice
Grausame Spiele
Roman
Ullstein Verlag, München
ISBN 3-548-25660-0
Euro 12,00

Grausame Spiele