Philipp"Freak Out" ist die Bunte Leute-Talkshow zum CSD 2003 in Dresden. Indem "Freaks" gesellschaftliche Regeln durchbrechen, können sie zum Motor gesellschaftlicher Veränderungen werden. An diesem Abend soll das nicht abstrakt erörtert, sondern anhand von Lebensgeschichten gezeigt werden. Gastgeber Volker Müller-Veith begrüßt die intersexuelle Frau Katrin Ann Kunze (42) aus Wuppertal, sie hat einen männlichen Chromosomensatz, den Schwulen und Tattoofreak Herbert Hoffmann (83) aus der Schweiz, einen der ersten berufmäßigen Tätowierer im Deutschland der 50er bis 80er Jahre, das transsexuelle Ehepaar Yvette (37, sie war ein Mann) und Frederic-Sven (49, er war eine Frau) und den schwulen "Lichtgeborenen" und Exzentriker Philipp (25) aus Dresden.

Ort: Große Bühne des Societätstheaters (Dresden)
Beginn: 20:00 Uhr
Eine Veranstaltung des Societätstheater e.V.
unterstützt vom Bildungswerk weiterdenken in der Heinrich-Böll-Stiftung,
dem Gerede e.V. und dem CSD Dresden e.V.

Freak Out - Talk zum CSD