Endlich Frühling! Die Temperaturen steigen zwar nur langsam an, aber es gibt ja eine Ausnahme, denn am 26. April wird es total heiß in der Stadt. Wie immer, wenn die Leipziger Gaynight fett im Kalender steht. Es ist also nicht nur Zeit für Schmetterlinge im Garten, sondern auch im Bauch - wenn die süßesten Jungs und Männer aus ganz Mitteldeutschland in der Gottschedstraße abtanzen. Das Frühlingsspektakel der Gaynight bringt wieder viele DJs aus ganz Deutschland ins Kosmos-Haus, die in vier Areas alles geben und garantiert für jeden Musikgeschmack Platten auflegen.

Wer auf die besten House- und Progressive-Sounds abfährt, dessen Herz wird garantiert bei den DJs Marc Hell und Rony schneller schlagen. Die zwei Freaks aus dem Kölner LuLu sind seit der Birthday-Party der Gaynight bestens bekannt. Schon damals brachten sie das Kosmospolitan bis in die Morgenstunden zum Kochen.

Verliebte Jungs sind wie immer bestens im Blauen Salon aufgehoben. Kennenlernen, Plaudern, Kuscheln – das geht nirgends angenehmer als in diesem ruhigen Ambiente bei Chillout-Sounds und stilechter Klaviermusik. Da kann nach der langen Winterpause jeder wieder einmal einen Flirt wagen. Und wenn es damit nicht klappt, dann wecken die Jungs vom Funky Office auf jeden Fall die Frühlingsgefühle bei den Gästen. In schöner Glamour- und Glitter-Atmosphäre wird es im Ground Zero wie immer kultig hergehen.

Ein Fest für die Fans von Disco-, Party- und 80er-Musik, die das neue DJ-Team Marcel L.E. und DJ A.L.E.X. auflegt. Mit den beiden könnt ihr einen Partymarathon bis in den Morgen erleben. Bei der Musik bleibt bei der Leipziger Gaynight wie gewohnt kaum ein Wunsch unerfüllt – und auch sonst gibt es für jeden Geschmack eine Menge Highlights. Flirt Pictures, die Gaynight Fotolounge und Hairstyling sind nur einige Überraschungen des Abends. Eine ganz Besondere ist der Couch-Boy, der sich wieder auf dem Kultsofa räkeln wird. Noch hat jeder die Chance sich auf der Website zu bewerben. Durch ein großes Voting wird der Gewinner gekürt, der dann in erotisch-ästhetischer Pose in voller Schönheit von einem Maler auf Leinwand gebannt wird.

Viele sind nach einer durchtanzten Nacht noch lange nicht müde und wollen mehr. Das bekommen sie wie gewohnt bei der offiziellen After-Show-Party.

Die beginnt um sechs Uhr in der Distillery. Wer irgendwann einfach müde wird oder keine Lust hat, noch stundenlang nach Hause zu fahren, der kann sich im Kosmoshotel direkt über der Party-Area ins Bettchen kuscheln. Da die günstigen Übernachtungs-Pakete allerdings sehr beliebt und heiß umkämpft sind, gehören nur die Schnellbucher zu den Glücklichen. Genauso verhält es sich mit den Vorverkaufstickets. Die gibt's nur im Internet - so lange der Vorrat reicht. Alle Infos dazu und zur Party gibt es unter www.leipziger-gay-night.de.

Leipziger Gaynight
Die andere Party Mitteldeutschlands
Samstag, 26. April 2003
Beginn/Einlaß: 22:00 Uhr
Location: Kosmos-Haus, Gottschedstr. 1, Leipzig
weitere Informationen: www.leipziger-gay-night.de

leipziger gaynight