Am 22. und 23.März 2003 findet im Roten Zentrum (Geismarlandstr.6) in Göttingen das erste Bundestreffen der BAG queer der PDS 2003 statt. Schwerpunkte werden Transgender/ Transsexuelle und Ansätze einer neuen Transgender-/Transsexuellenpolitik bilden. Dazu findet am 22.3. um 19.00 Uhr im Cafe Kabale (Geismarlandstr.19) eine öffentliche Diskussionsrunde statt. Unter dem Thema "Trans* - Tausend Fragen - kaum Antworten" stellt die BAG queer grundsätzlichen Fragen zur Diskussion, wie unter anderem: Wer teilt eigentlich die Welt in männlich und weiblich? Die Natur oder die Gesellschaft? Brauchen wir diese Einteilung? Durch die Diskussion wird Carlo Sauerbrei (Berlin) führen.

Neben dem Schwerpunktthema wird sich das Bundestreffen in die innerparteiliche Programmdebatte einmischen und mit eigenen Forderungen das Programm mitgestalten. Außerdem wird die Umsetzung des Hartz-Konzeptes mit all seinen Folgen eine Rolle bei diesem Treffen spielen. Zu dem Bundestreffen sind alle Interessierten am Samstag von 12 bis 17 Uhr und am Sonntag von 10 bis 12 Uhr ganz herzlich eingeladen.

Das Bundestreffen findet mit Niedersachsen in einer Region statt, in der, vor allem durch die neugewählte CDU-Landesregierung kaum positive Impulse für eine Förderung queerer Politikansätze zu erwarten sind. In diesem Sinne soll auch die dort neugegründete Landesarbeitsgemeinschaft queer mit diesem Treffen unterstützt werden.

Bundestreffen der BAG queer in Göttingen