SUNGAY im März

Szene aus Jeffrey In diesem Monat präsentiert SUNGAY den Film "Jeffrey" - eine Komödie zum eigentlich alles andere als amüsanten Thema AIDS. Jeffrey (Steven Weber) ist ein arbeitsloser schwuler Schauspieler in New York, der sich mit gelegentlichen Kellnerjobs über Wasser hält. Um dem vermeintlichen Streß mit Safe Sex aus dem Weg zu gehen, beschließt er, abstinent zu leben. Doch gerade jetzt trifft er seinen Traummann Steve (Michael T. Weiss). Und das Objekt der Begierde ist auch noch HIV-positiv. Die beste Basis für eine völlig verfahrene Liebesgeschichte - und so beginnt eine absolut liebenswerte schwule Version von "Harry und Sally".

Selten hat man das Thema HIV derart unverkrampft zum Sujet für einen Film gekürt - und selten ist diese Gratwanderung so gelungen. Der Streifen balanciert gekonnt zwischen weitgehend kitschfreier Romantik, todtrauriger Melodramatik und abstrusem Humor. Dabei lebt "Jeffrey" vor allem von seinen skurrilen Charakteren. Man trifft auf "Captain Picard" Patrick Stewart als tuffigen Innenarchitekten oder Sigourney Weaver als brutalen Psycho-Guru. Auch in den Nebenrollen geben sich die Stars wie Olympia Dukakis oder "Birdcage"-Diva Nathan Lane die Klinke in die Hand. Kein schwules Klischee, das nicht aufs Korn genommen wird. Und trotz des heiklen Themas schafft es "Jeffrey" zielsicher, ein gutes Stück schwulen Gute-Laune-Kinos abzuliefern.

Die SUNGAY-Termine
30. März Jeffrey
27. April High Art
25. Mai Die Stille nach dem Schuß
29. Juni Alles über meine Mutter

Jeffrey