Der Kölner Klaus Regel gewann auf der 21. Bärennacht, am 14. Dezember 2002, die Wahl zum "Mr. Bear Germany" 2003. Auf der größten Veranstaltung der Bärenszene in Europa konnte er sich gegen acht Mitbewerber durchsetzen. Den zweiten Platz belegte Hans Hinkel, und dritter Sieger wurde Mümin Yurtsever aus Düsseldorf. Bis zum Dezember 2003 wird Klaus Regel die deutsche Bären-Szene im In-und Ausland vertreten.

In der mit 1500 Kerlen und Bären ausverkauften Stadthalle in Köln-Mülheim, gab es neben der Wahl zum "Mr. Bear Germany" auch ein buntes Programm, welches von Bernd von Fehrn moderiert wurde. U.a. gaben "Norbert, Steve & die Bears Cologne" ihr Mottolied zum besten, der schwule US-Country-Star Mark Weigle und Lee Roy aus Winnipeg (Kanada) gaben einige Kostproben ihres Könnens. Udo ("German Mr. Leather 2002"), Didier ("Mr. Leather & Fetish Cologne 2003"), Stefan (International Mr. Leather 2001") und Mike ("Mr.Bear Germany 2002") brachten mit "Que Sera Sera" und dem ABBA-Klassiker "Waterloo" den Saal zum Toben. In der Lobby der Stadthalle waren zudem verschiedene Sponsoren und Bärenclubs mit Verkaufs- und Infosständen präsent.

Klaus Regel ist