Kontakte via Internet

Das nach eigenen Angaben meistbesuchte Flirt- und Kontaktportal in Sachsen ist www.factoryflirt.de. Gegenpol hat sich eingeloggt und überprüft, was das von der Dancefactory Dresden promotete Portal für Schwule und Lesben bietet. Der kontaktsuchende Surfer legt sich als erstes ein Profil an. Neben Alter, Größe und Wohnregion wird auch der Wunsch nach Mann oder Frau, sowie allerlei persönliches gefragt. Interessen, Hobbys, Sport- und Freizeitaktivitäten werden registriert und sollen bei der späteren Suche des Traumtypen helfen. Foto und Handynummer können auch hochgeladen werden.

Sobald man sein Profil erstellt hat, kann man die anderen Profile durchstöbern. Die enorme Anzahl von flirtwilligen Usern kann man durch Alters- und PLZ-Angabe und natürlich durch den Wunsch nach hetero/schwul/lesbisch einschränken. Über hundert Profile suchen beispielsweise nach schwulen Jungs. Wenn man jemanden interessant findet, kann per eMail oder Mobiltelefon gleich Kontakt aufgenommen werden.

Außerdem ist es möglich, mit Usern, die zur selben Zeit online sind, sofort per internem Mailsystem zu kommunizieren. Allerdings ist den Personen in dieser Auflistung nur das Geschlecht, aber nicht die "Polung" anzusehen.

Natürlich gibt es auch herkömmliche Kontaktanzeigen. Die können auch ohne eigenes Profil gelesen werden. Es gibt eine separate Seite für "Gleich sucht Gleich". Doch hier scheinen viele das Wort "gleich" eher zeitlich verstanden zu haben. Und so gibt es leider kaum ernst gemeinte Anzeigen für Homosexuelle.

Vor allem für junge Leute zwischen 16 und 27 aus Sachsen, ist factoryflirt.de eine sehr gut angenommene Kontaktplattform; und das auch für Lesben und Schwule! Unser Tip: einfach mal vorbeisurfen.

sfx

Factoryflirt.de