"Unverschämt sinnlich" von Kerstin Männich

Am 8. Januar erlebt die JuLe, die JungLesbengruppe in Leipzig, etwas nie da gewesenes: Kerstin Männich wird ihr umjubeltes Kabarett "Unverschämt sinnlich", vielen bekannt vom Leipziger Lesbentreffen 2002, noch einmal für die Junglesben der Stadt Leipzig aufführen.

Hintergrund: Viele junge Mädchen und Frauen haben Schwierigkeiten sich und ihren eigenen Körper zu akzeptieren und zu lieben. Die Menstruation wird zum Tabuthema, für den Intimbereich fehlen die passenden Worte und spätestens im Bett mit der Freundin herrscht Schweigen und Frust macht sich breit. Deswegen gibt es "Unverschämt sinnlich", einen Abend über machtvolle Frauenkörper, sinnliche Sprache und das Feiern weiblicher Lust mit Texten, Spiel und Geschichten. Im Anschluß darf eifrig diskutiert werden!

Der Abend ist nur für alle Mädchen und Frauen bis 25 reserviert. Los geht es gegen 18 Uhr im Haus der AIDS-Hilfe Leipzig (Ossietzkystraße 18 in Leipzig/Schönefeld), wo sich die Gruppe JuLe jeden 2. und 4. Mittwoch im Monat trifft.

Kabarett für JuLe