CSD 2004 CSD-Waschzettel

Die ersten beiden Juniwochen stehen in Sachsen ganz im Zeichen der CSD-Veranstaltungen in Dresden, Leipzig und Chemnitz. Das Motto "Wir haben die Wahl, bunt zu sein!" bezieht sich dabei nicht nur auf die farbenfrohen CSD-Umzüge oder die dargestellte Vielfalt der Lebensweisen, sondern auch auf die bevorstehende Stadtrats- und Europawahlen im Juni, bei denen auch Schwule, Lesben und wieder die Wahl haben, über künftige Homopolitik mitzuentscheiden.

Höhepunkte der CSD-Veranstaltungen sind wie in jedem Jahr nicht nur die großen Parties, sondern vor allem die Demonstrationen und Straßenfeste, die der Öffentlichkeit zeigen sollen, daß Homosexuelle gleiche Rechte und Akzeptanz fordern.

In Dresden findet der Umzug am Samstag, den 5. Juni, statt. Um 12 Uhr trifft man sich wie im vergangenen Jahr zum Sektempfang der AIDS-Hilfe Dresden am Albertplatz, von wo um 13 Uhr der Demozug startet. Die Route – fast die gleiche wie im letzten Jahr – führt durch die Neustadt zum Alaunpark, dann wieder zurück über den Albertplatz an die Elbe, über die Carolabrücke zum Touristenufer, vorbei an der Semperoper und endet nach einer Schleife am Altmarkt. Das dortige Straßenfest strebt eine Mischung von Szene und Passanten, von sächsisch und sexy, von Unterhaltung mit Bühnenprogramm und Informationsständen an, Start ist gegen 16 Uhr. Dieses Jahr werden dabei endlich Regenbogenfahnen an offiziellen Fahnenstangen zu sehen sein! Mit von der Partie sind als Moderatorin Daphne Debaakel, der Rosa Faschingsclub aus Chemnitz und der Artist Stephan Masur. Gesanglich unterhält Stephen Volkers und um die nötige Partymusik sorgt sich ein DJ.

Die Demo in Leipzig findet nur einen Tag später, nämlich am Sonntag, den 6. Juni, statt. Treff für die erste große Gaypride-Veranstaltung seit 1992 ist der Innenhof der Universität. Dabei rücken die politischen Aspekte wieder in den Mittelpunkt, was auch das Leipziger Motto "Gleiche Liebe – gleiche Rechte" verdeutlicht. Eine Woche später, am Samstag, den 12. Juni, laden die CSD-Organisatoren zum Straßenfest in den Nikolaikirchhof in der Leipziger Innenstadt ein. Zu sehen sind Programmpunkte aus dem Kristallpalast Varieté und des Schauspiel Leipzig. Mit dabei sind unter anderem auch Biggy van Blond, Martini Rossini sowie Gäste aus Politik und Gesellschaft. Für den Hunger zwischendurch gibt es ein reichhaltiges Barbecue.

Alle Veranstaltungen des CSD gibt es natürlich auch im Internet nachzulesen: www.csd-dresden.de; www.csd-leipzig.com, Weiter-Link www.gegenpol.net

Weiter-Link A Florida Enchantment - Stummfilm zum Mittanzen
Weiter-Link CSD-Happening Dresden - Die offizielle Party
Weiter-Link Pride Ball - Die Abschluß-Party zum CSD in Leipzig 2004

CSD 2004