Zivi-Stelle bei AIDS-Hilfe Leipzig gesichert

Zweierkisten Die Resonanz auf die Lesung "Zweierkisten" Anfang August in der Leipziger Pfeffermühle (interner Link Gegenpol berichtete) war unerwartet hoch. Mehr als 150 Besucher lauschten Manon Straché und Peer Jäger, die somit 2850 Euro in die Kassen der AIDS-Hilfe Leipzig spielten. Damit ist es der AHL möglich, für die Stelle eines Zivildienstleistenden im Jahr 2004 aufkommen zu können. Ursprünglich wurde der Posten durch Land und Kommune getragen, drastische Fördermittelkürzungen ließen die Idee einer Benefizveranstaltung entstehen.

Der Förderkreis AIDS-Hilfe Leipzig e.V. dankt allen Beteiligten und Besuchern. Ans Ausruhen denkt jedoch niemand.

Es werden immer noch Spenden zur Aufrechterhaltung der Angebote gesucht und eine weitere Benefizveranstaltung befindet sich in Vorbereitung.

sfx

Erfolgreiche Benefizveranstaltung