in Sachsen Anhalt

Die Landesregierung in Magdeburg hat sich, wie der LSVD-Landesverband Sachsen-Anhalt mitteilt, für die weitere finanzielle Förderung von Beratungsangeboten für gleichgeschlechtlich Lebende ausgesprochen - vorbehaltlich der Zustimmung durch den Landtag.

Dies wurde in der Antwort der Landesregierung auf eine kleine Anfrage offiziell. Immerhin ist in den Haushaltsplanentwurf des Landes 2005/2006 die gleiche Summe eingestellt wie für 2004, womit sich wenigstens keine Verschlechterung der Situation von Beratungsangeboten in Sachsen-Anhalt ergibt.

Für den 14.10. wird in Halle auch wieder zum Lesben- und Schwulenpolitischen Runden Tisch eingeladen. Das Treffen findet um 19.30 Uhr im BBZ Lebensart statt.

Weitere Informationen gibt es unter http://sachsen-anhalt.lsvd.de

Beratungsangebote