Nicht nur für die ersten Semester

Während für viele Menschen das Jahr so langsam dem Ende entgegengeht, beginnt es für die Studenten erst richtig. Insbesondere diejenigen, die im Oktober ihr erstes Semester eröffneten, starten in einen ganz neuen Lebensabschnitt. Viele junge Menschen sind dazu auch aus anderen (Bundes-)Ländern zu uns nach Sachsen gekommen.

Nachdem der Oktober erst einmal für die Koordination des Studienablaufs nötig war, kann man nun an sonstige Aktivitäten denken. In Dresden, mit allein an der TU über 33.000 Studierenden größter Hochschulstandort in Sachsen, versorgt die AG SchLaU (Schwule und Lesben an der Uni) die eher weniger heterosexuellen Studenten. Für die neuen und auch "älteren" Semester sei hier kurz auf das Programm der letzten beiden 2004er-Monate hingewiesen. Wichtigster Termin ist gleich der 6.11. An diesem Tag findet im Café Neustadt (Bautzner Straße 63) die Geburtstagsparty zum vierten Jahrestag statt.

Die Party-Geschichte von SchlaU ist geprägt von guter Stimmung, angenehmer Atmosphäre und mitreißender Musik.

Unter dem Motto "Eine Nacht sind wir die Szene" wird zu einer bunten Musikmischung gefeiert, wobei besonderer Wert auf den kommerzfremden Charakter der Veranstaltung gelegt wird.

Es folgen ein Bowlingabend 17.11.) und ein Smalltalk-Workshop (24.11.), bevor es am 15.12. weihnachtlich wird.

Die genauen Daten und alle weiteren Infos rund um SchLaU entnimmt man der Homepage www.schlau-dresden.de, der ausliegenden Broschüre oder den Wandzeitungen in der StuRa-Baracke.

sfx

4 Jahre SchlaU